Nürnberg - Abwehrspieler Timm Klose wechselt vom FC Thun 1898 an den Sportpark Valznerweiher. Der 23-Jährige erhält beim 1. FC Nürnberg einen Dreijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

"Timm ist wieder ein junger, talentierter Spieler, auf den wir uns freuen können", kommentierte FCN-Trainer Dieter Hecking die Verpflichtung: "Er bringt vieles mit, er ist kopfballstark und hat einen guten Spielaufbau." Dieter Hecking traut Klose zu, den Sprung von der Schweizer Super League in die Bundesliga zu schaffen, ergänzt aber: "Wir sollten ihm keinen Rucksack aufsetzen und ihm ein bisschen Zeit zur Umstellung geben."

"Mehrfach beobachtet, sehr talentiert"

Klose begann beim BSC Old Boys Basel mit dem Fußballspielen, dort schnürte er - mit Ausnahme einer einjährigen Unterbrechung von 2003 bis 2004 - seine Fußballschuhe von 1995 bis 2007. Für eine Spielzeit lief er für die U18 des FC Basel auf. Dorthin zurück kehrte er von 2007 bis 2009 und spielte in der U21-Mannschaft. Ab der Saison 2009/10 trug er das Trikot vom FC Thun 1898.

Sport-Vorstand Martin Bader zum Wechsel des 1,93 m großen Innenverteidigers: "Wir haben Timm mehrfach beobachtet, er ist ein sehr talentierter Spieler. Er hat in der Spielzeit 2009/10 mit guten Leistungen zum Aufstieg des FC Thun in die Axpo Super League beigetragen und dort auch in der vergangenen Saison überzeugt. Bevor er nach Nürnberg kommt, können wir uns in Kürze erst einmal bei der U21-Europameisterschaft in Dänemark auf ihn freuen."

Schweizer U21-Nationalspieler

Beim FC Thun absolvierte Timm 50 Spiele und erzielte vier Treffer. Nach dem Titelgewinn 'Challenge League-Meister 2009/10' und dem damit verbundenen Aufstieg debütierte Timm im August 2010 in der Schweizer U21-Nationalmannschaft. Dort kam er nach zwei Freundschaftsspielen auch bei drei U21-EM-Qualifikationsspielen zum Einsatz.

Timm Klose selbst zu seinem Wechsel: "Ich freue mich auf den 'Club' mit seinen tollen Fans. Die Herausforderung, mich in der Bundesliga durchzusetzen, spornt mich an. Mit meinen Leistungen möchte ich dem 1. FC Nürnberg weiterhelfen."