München - Bastian Schweinsteiger ist drei Wochen nach seinem Schlüsselbeinbruch ins Lauftraining beim FC Bayern München eingestiegen.

Wie Trainer Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 (ab 17 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio) mitteilte, absolvierte Schweinsteiger bereits am Mittwoch eine erste Einheit.

Zeitpunkt für Comeback noch offen

Laut Heynckes verspürt der 27-Jährige "keine Probleme" an der operierten rechten Schulter: "Das ist sehr erfreulich." Ob der
Nationalspieler noch in diesem Jahr auf den Platz zurückkehrt, ließ der Bayern-Trainer offen. Er wolle keinen Druck aufbauen, sagte er.

Schweinsteiger hatte sich im Champions-League-Heimspiel gegen den SSC Neapel (3:2) am 2. November das Schlüsselbein gebrochen, als ihm Neapels Gökhan Inler bei einem Zweikampf im Münchner Strafraum in die Seite gesprungen war. Bei der anschließenden Operation war Schweinsteiger in der rechten Schulter eine Platte eingesetzt worden.