München - Bastian Schweinsteiger befindet sich auf dem Weg der Besserung. Nach der erfolgreichen Operation seines gebrochenen Schlüsselbeins ist der Star des FC Bayern München jetzt erstmals schmerzfrei.

Bei einem TV-Aufritt am Montagabend präsentierte sich der Münchner Nationalspieler optimistisch, was den weiteren Verlauf des Heilungsprozesses angeht.

"Haare gelen geht gar nicht"

"Es geht mir eigentlich ganz gut. Schmerzen habe ich keine mehr. Der Doktor hat bei der Operation gute Arbeit geleistet. Jetzt dauert es halt eine gewisse Zeit, bis alles wieder zusammengewachsen ist", sagte Schweinsteiger.

Trotzdem bedauert er es natürlich sehr, dass er seine Mannschaft beim Topspiel am Samstag gegen Dortmund nicht auf dem Platz unterstützen kann. Auch die Alltagsbewältigung gestaltet sich hier und da noch schwierig. "Es fängt schon beim Socken anziehen oder Schuhe binden an. Auto fahren und Haare gelen funktioniert gar nicht. Da muss die linke Hand herhalten - und ich bin auf Unterstützung angewiesen", erklärte Schweinsteiger.