Köln/München - Am Samstag startet die Deutsche Nationalmannschaft bei der EM ins Turnier. In der Gruppe bekommt sie es zunächst mit Portugal zu tun, anschließend geht es gegen die Niederlande und Dänemark. Gegen alle drei Gruppengegner ist die Länderspielbilanz positiv.

Ein gutes Omen für das Gruppenspiel der Löw-Mannschaft am Samstag in Lwiw gegen Portugal (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker), insbesondere falls der Bundestrainer auf Bastian Schweinsteiger setzen kann, der eine starke Bilanz gegen Portugal vorzuweisen hat. bundesliga.de hat die wichtigsten Fakten zum ersten Kontrahenten zusammengestellt.

Vorsicht vor Portugal



Gegen Portugal hat Deutschland bislang 16 Länderspiele bestritten und eine Bilanz von 8:3-Siegen bei fünf Unentschieden und 24:16-Toren vorzuweisen. Etwas differenzierter sieht es bei EM-Endrunden aus. In drei Begegnungen gab es nur einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage bei 3:5-Toren.

Schlimmer noch: zwei Mal musste Deutschland in der Gruppenphase gegen die Westeuropäer ran, zwei Mal kam das Vorrunden-Aus. 1984 nach einem 0:0 im Auftaktspiel, 2000 nach einem blamablen 0:3 im letzten Gruppenspiel. Es war die höchste deutsche Niederlage bei einer EM.

Viertes EM-Duell



Viel besser lief es dagegen beim letzten Aufeinandertreffen. Im Viertelfinale der EM 2008 siegte die Elf von Bundestrainer Joachim Löw, der damals gesperrt auf der Tribüne saß, mit 3:2. Nun kommt es also bereits zum vierten Mal zum Duell mit Portugal bei einer EM. Nur gegen die Niederlande trat die DFB-Auswahl bei einer EM genau so oft an (bei dieser EM folgt nun Duell Nummer 5 gegen die Elftal).

Sehr gerne gegen Portugal tritt Bastian Schweinsteiger an. Beim letzten EM-Spiel gehörte er ebenso zu den Torschützen wie beim 3:1-Erfolg im Spiel um Platz bei der WM 2006, bei dem er sogar doppelt traf. Mit diesen drei Toren ist er sogar deutscher Rekordtorschütze gegen die Portugiesen, zudem war er an jedem Tor der deutschen Mannschaft in diesen beiden Partien irgendwie beteiligt.

Keine gut Bilanz für Ronaldo



Die meisten Spiele gegen Portugal bestritt Lothar Matthäus (sechs, bei zwei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen). Auf portugiesischer Seite ist Nuno Gomez mit drei Einsätzen gegen Deutschland "Rekordspieler".

Eines weniger hat Superstar Cristiano Ronaldo, der aber beide Partien verlor und in diesem Jahr auch in der Champions League mit seinem Verein Real Madrid am deutschen Rekordmeister Bayern München scheiterte. Mit seinen drei Toren beim 3:0-Sieg Portugals bei der EM 2000 ist Sergio Conceicao der beste Torschütze seines Landes gegen Deutschland.

Tobias Gonscherowski