Marco Reus (r.) ist nicht zu halten. Mit drei Toren besiegt er Bremen quasi im Alleingang
Marco Reus (r.) ist nicht zu halten. Mit drei Toren besiegt er Bremen quasi im Alleingang
Bundesliga

Schützenfest in Gladbach

Mönchengladbach - Die Borussia feierte bereits den achten Saisonsieg und hat nach 13 Spieltagen die beste Bilanz seit 26 Jahren (Saison 85/86). Mit der heutigen 5:0-Gala gegen Bremen untermauern die Gladbacher ihre Spitzenposition.

    Schon zum dritten Mal unter Lucien Favre gelangen Mönchengladbach drei Siege in Folge - unter Frontzeck war das nie gelungen.

    Werder Bremen hat aus sieben Gastspielen im neuen Mönchengladbacher Stadion nur vier Punkte geholt - fünf der sieben Partien im BORUSSIA-PARK gingen verloren.

    Gladbach feierte den höchsten Sieg seit 17 Jahren (7:1 gegen Bochum im September 1994).

    Marco Reus wurde zum ersten Borussen, der in drei Spielen in Folge mehrfach traf.

    Patrick Herrmann war an zehn der 16 Gladbacher Torschüsse beteiligt (fünf Torschüsse, fünf Torschussvorlagen).

    Marko Arnautovic war an keinem Torschuss beteiligt.

    Im 100. Bundesligaspiel feierte Favre seinen höchsten Sieg als Bundesligatrainer.

    Sokratis flog im zwölften Spiel erstmals in der Bundesliga vom Platz.

    Aleksandar Stevanovic kam per Einwechselung zu seinem Bundesligadebüt.