Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen hat sich für die kommenden fünf Bundesliga-Spielzeiten die Dienste des Angreifers Andre Schürrle vom 1. FSV Mainz 05 gesichert. Der U-21-Nationalspieler unterschrieb beim "Werksclub" einen vom 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni 2016 datierten Vertrag. Über die Ablöse-Modalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

"Wir sind froh, mit Andre Schürrle eines der größten Talente des deutschen Fußballs langfristig an uns binden zu können. Wir haben uns seit gut einem Jahr um ihn bemüht", erklärt Bayer 04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser zur erfolgreichen Verpflichtung des 19-Jährigen.

Auch Cheftrainer Jupp Heynckes zeigt sich hochzufrieden. "Andre Schürrle ist eines der herausragenden Stürmertalente der Bundesliga. Wir sind froh über seine Entscheidung für Bayer 04 Leverkusen und denken, dass er bei uns die nächste Stufe erreichen kann auf ein noch höheres Niveau", so Heynckes.

Nächster Schritt in der Karriere

"Andre Schürrle ist ein junger Spieler mit einem herausragenden Potenzial. Er hat uns gegenüber den Wunsch geäußert, ab Sommer 2011 den nächsten Schritt in seiner Karriere bei Bayer 04 Leverkusen machen zu wollen", sagt Christian Heidel, Manager des 1. FSV Mainz 05. "Wir freuen uns, dass wir nach sehr offenen und fairen Gesprächen mit Bayer 04 Leverkusen Andre Schürrle diesen Wunsch erfüllen können, ohne dass die sportliche Qualität unseres Kaders in der laufenden Saison darunter leidet."

Auch Schürrle selbst freut sich über die frühzeitige Entscheidung: "Ich bin Mainz 05 sehr dankbar, wie Christian Heidel und Trainer Thomas Tuchel mit meinem Wunsch umgegangen sind und dass sie mir diesen nächsten Schritt in meiner Karriere bereits jetzt ermöglichen."