Köln - Einen Tag vor dem Heimspiel gehen Profifußballer des 1. FSV Mainz 05 ins Hotel, um sich auf die Partie in aller Ruhe vorzubereiten. Der 05er-KidsClub tat es vor der Begegnung mit dem SC Freiburg ihren Kickern gleich. 51 Kinder mit je einem Elternteil durften auf Einladung des sozialen Projektes der 05er im pentahotel Wiesbaden im "nahen Ausland", wie einige scherzhaft bemerkten, die Nacht verbringen.

Auf dem Programm standen jede Menge Aktionen, viel Lehrreiches für die Kleinen und der Besuch zweier Profispieler, während die Eltern ein paar ruhige Stunden in einer schönen Umgebung genießen durften.

Viel erleben, viel lernen

"Wir haben heute ein volles Programm, bei dem wir viel erleben, aber auch viel lernen werden", sagte Steffi Reuter, Organisatorin des Events des 05er-KidsClubs, zu Beginn. Die Projektleiterin versprach nicht zu viel. Nach dem Einchecken und dem Abendessen ging es sofort los – Farben wurden ausgepackt und für die Stadionrunde am folgenden Tag Fahnen gemalt.

Immer mittendrin und häufiges Motiv war "Johannes", das knuddelige Maskottchen des Kids-Clubs. Er war nicht der einzige "Gast" – auch die beiden Profispieler Elkin Soto und Radoslav Zabavnik schauten vorbei. Ihre Autogramme auf den Fahnen waren heiß begehrt. Ehe es ins Bett ging, durften die Kleinen noch einen Fußballfilm ansehen. Mit Decken und Kissen ausgestattet lagen sie auf einem großen Bettenlager aus Luftmatratzen.

Hotelalltag aus Sicht der Mitarbeiter

Die kurze Nachtruhe konnten alle gut gebrauchen, denn morgens wurde es wieder aufregend. Natürlich fieberten die Kids-Club-Kinder dem Stadionbesuch mit Führung und Stadionrunde entgegen. Zuvor erlebten sie aber noch den Hotelalltag von Mitarbeiterseite aus. "Wir wollten mit Mainz 05 und dem 05er-KidsClub ein Event veranstalten, bei dem Platz ist zum Basteln und das ein wertvolles Rahmenprogramm hat", erklärt Marco Zimmermann, General Manager des pentahotel Wiesbaden.

"Wir haben den Platz und können den Kindern bei solchen Aktionen auch Themen wie gesunde Ernährung mit auf den Weg geben. Wir haben machen heute zum Beispiel Hühnchen gekocht und nichts was frittiert ist. Alle Sachen sind frisch." Genau das ist auch der Anspruch des 05er-KidsClubs. Die Kinder werden bei den Events nicht nur "verwaltet", sie sollen erlebnispädagogisch etwas mitnehmen. Ziel diesmal: Ein Schnupperkurs im Hotelalltag.

Videobotschaft von Mainzer Profis

Vor- und Nachspeise kochen, den Hauptgang zubereiten und Kindercocktails mixen waren Teil des Vormittagsprogrammes. Doch auch Zimmerservice mit Bettenmachen und Handtücher wechseln gehörte dazu. Nach dem Mittagessen der selbst gekochten Sachen mit den Eltern wurde es noch einmal spannend. Eine Schatzsuche führte die Kinder quer durchs Hotel. Als "Finderlohn" wartete eine Videobotschaft der 05-Profis auf die Schatzsucher.

Profis wie Andre Schürrle, Lewis Holtby oder Andy Ivanschitz bedankten sich per DVD für die tolle Unterstützung. Die Kinder und Eltern quittierten den Schatz mit spontanem Applaus. "Schön, dass man eine Partnerschaft hat, die man so lebendig und mit so kreativen Aktionen füllen kann. Davon profitieren beide Seiten", war auch Hotel-Manager Zimmermann sichtlich angetan.

Stadionrunde im ausverkauften Bruchwegstadion

Anschließend startete der 05-Tross in Richtung Stadion. Nach Stadionführung mit anschließender Stadionrunde im ausverkauften Bruchwegstadion feuerten die kleinen 05er nach zwei erlebnis- und lehrreichen Tagen ihre Profis gegen den SC Freiburg an. "Das war echt spitze", meinte die kleine Paula. Es war nicht das einzige Lob, das die 05er für den Event von Kindern und Eltern am Ende ernteten.