Der Countdown läuft - jetzt 24 Stunden länger als ursprünglich geplant. Bis zum Montag, 1. September, 24 Uhr haben die Profiklubs der Bundesliga noch Zeit, Verstärkungen für die Hinrunde zu verpflichten. Dann schließt sich das Transferfenster, außer für arbeitslose Profis, bis zum Jahresende.

Deshalb dürfte bis Montagabend noch einmal hektische Betriebsamkeit auf manchen Geschäftsstellen herrschen. Vor allem beim Hamburger SV hat sich aber schon in den vergangenen Tagen bereits einiges getan. Mit Marcell Jansen und Alex Silva sind zwei Verteidiger von internationaler Klasse an die Elbe gekommen. Weitere Aktivitäten scheinen nicht ausgeschlossen.

Auch Bayern München hat mit Massimo Oddo vom AC Mailand noch einen Hochkaräter an Land gezogen. Nicht unwichtig sind diese Bewegungen und die Transfer-Deadline auch für die Mitspieler beim Offiziellen Bundesliga Manager (OBM).

Schnell auf dem OBM-Markt

Zwar dürfen die OBM-Trainer über die gesamte Saison Spieler kaufen oder verkaufen, aber neue Spieler werden nach Ende der realen Wechselperiode erst einmal nicht mehr im OBM-Spielerpool auftauchen. Stars, die jetzt eingefügt und gekauft werden, würden schnell im Wert steigen.

Wenige Stunden nachdem der HSV die Verpflichtung von Alex Silva bis 2013 bekannt gegeben hatte, war der Brasilianer zwar noch nicht wirklich in Hamburg gelandet - er kommt erst Mitte September nach Brasiliens WM-Qualifikationsspielen -, dafür aber im OBM-Transfermarkt.

Realer und virtueller Alex Silva

Vom realen Alex Silva weiß man, dass er 23 Jahre alt und 1,93 Meter groß ist. Als Innenverteidiger hat er mit der "Selecao" bei den Olympischen Spielen in Peking Bronze geholt, war in allen fünf Spielen über die volle Distanz im Einsatz.

Nach einem Kreuzbandriss Ende 2007 hat sich Silva wieder in die Stammelf des FC Sao Paulo und in das Blickfeld von Nationaltrainer Carlos Dunga gearbeitet. Doch das sind alles Informationen, die für den virtuellen Alex Silva im OBM nur eine sekundäre Bedeutung haben.

Länderspielpause auch im OBM

Dort zählen nur nackte Fußball-Fakten und die liefert Optadata. Der Statistikdienstleister hat die wichtigsten Ligen im Blick und so konnten die über 80.000 OBM-Mitspieler zügig sehen, dass ein zweikampfstarker, schneller Abwehrspieler auf den Internettransfermarkt kommt. Allerdings werden sich auch die OBM-Trainer, die Silva jetzt verpflichten, gedulden müssen.

Zum einen muss der junge Brasilianer virtuell genauso integriert und trainiert werden wie in der realen Fußballwelt. Und zum anderen kann Silva auch in den OBM-Teams erst eingesetzt werden, wenn er real in der Bundesliga für den HSV das Trikot überzieht.

"Trikottausch" bei Jansen

Schneller könnte da Marcell Jansen helfen. Der Linksverteidiger tauschte nur das Trikot innerhalb der wirklichen Bundesliga und im OBM, seine guten virtuellen Werte aber bleiben.

Spannung ist also vor allem bei den Transfers von außerhalb der Bundesliga angesagt, bei Fans, Vereinsverantwortlichen und natürlich auch bei den Spielern des Offiziellen Bundesliga Managers.