Bremen - "Unter Wettkampftempo intensiv arbeiten" - unter diesem Gesichtspunkt stellte Cheftrainer Thomas Schaaf seine Einheit am Dienstagvormittag. Dem "Bremer Wetter" zum Trotz schickte Schaaf die Werder-Profis anderthalb Stunden lang über den Platz. Unterschiedliche Spielformen und Torschusstraining standen dabei im Hinblick auf das Auswärtsspiel beim FC Augsburg im Mittelpunkt. Wieder dabei waren Lukas Schmitz und Tom Trybull.

Schmitz pausierte am Vortag noch aufgrund von Bauchschmerzen. Trybull war dagegen knapp eine Woche nicht auf dem Trainingsgelände des Weser-Stadions aktiv dabei, da ihn eine Innenbanddehnung außer Gefecht gesetzt hatte. "Es ging schneller als gedacht. Ich konnte beschwerdefrei mittrainieren", so der 18-jährige Trybull nach der Einheit am Dienstag.