Bremen - Bei den Profis von Werder Bremen standen am Donnerstag zwei Trainingseinheiten auf dem Programm.
Weiterhin nicht mit dabei waren Aaron Hunt und Dominik Schmidt. Letzterer wird womöglich heute wieder mit der Mannschaft auf dem Platz stehen.

"Das könnte was werden", sagte Thomas Schaaf über die Rückkehrchancen des 23-Jährigen, der am Mittwoch das Training wegen Sprunggelenkesproblemen abgebrochen hatte. Bei Aaron Hunt hingegen "könnte es ein wenig länger dauern", meinte Schaaf. Beim Mittelfeldspieler bestehe der "Verdacht auf einen kleinen Faserriss", so der Coach. Die Devise heiße vorerst: Abwarten.