Die Hoffenheimer Boubacar Sanogo und Andreas Ibertsberger mussten im Spiel bei Eintracht Frankfurt (1:1) wegen Platzwunden behandelt werden. Beide können jedoch die Woche wieder ins Training einsteigen.

Sanogo trug einen Schnitt am rechten Augenlid davon. Die Wunde wurde von Team-Arzt Pieter Beks geklebt, so konnte Sanogo auch in Hälfte Zwei angreifen. Ibertsberger trug dagegen eine vier Zentimeter große Platzwunde davon, die mit drei Stichen genäht werden musste.

Schmerzlich ging es auch für Demba Ba zu. Der Stürmer erlitt eine Rippenprellung, kann aber voraussichtlich trainieren und steht somit auch für das kommende Spiel gegen Hannover 96 zur Verfügung.