Für Mittelfeldspieler Sebastian Rudy endete die Trainingseinheit vom VfB Stuttgart am Freitagnachmittag schmerzhaft. Der 19-Jährige blieb nach einer Aktion auf dem Rasen liegen und wurde von Mannschaftsarzt Dr. Raymond Best behandelt.

Als klar war, dass es zunächst nicht mehr weitergehen kann, fuhren Rudy und Best mit dem Auto zurück zum Hotel. Erste Untersuchungen ergaben eine Innenbandzerrung des linken Knies. Nach der Rückkehr nach Stuttgart soll eine Kernspintomographie beim U-21-Nationalspieler weitere Erkenntnisse liefern.