Stuttgart - Nach dem Abschlusstraining am Freitag vor dem Heimspiel am Samstagabend gegen den 1. FC Köln gab es für den VfB eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, dass Julian Schieber erstmals seit seiner Rückkehr zum VfB im Sommer 2011 wieder im Kader für ein Bundesligaspiel steht.

Die schlechte Nachricht ist, dass Timo Gebhart aufgrund einer Zerrung im Hüftbeuger vorerst ausfällt. Nach einer Kernspintomographie am Samstagvormittag folgt die genaue Diagnose für den Mittelfeldspieler, der sich zuletzt nach langer Verletzungspause wieder an die erste Elf von Bruno Labbadia herangekämpft hatte.

Ein ganz neues Gefühl

Für Julian Schieber wird es dahingegen nach langer Leidenzeit und vielen Wochen und Monaten in der Reha am Samstagabend ein ganz neues Gefühl, schließlich könnte der gebürtige Backnanger erstmals in der neuen Mercedes-Benz Arena im Trikot mit dem roten Brustring zum Einsatz kommen