Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 bangt vor dem Auftaktspiel zur Gruppenphase der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr) beim FC Chelsea um den Einsatz von Kapitän Benedikt Höwedes.

UPDATE: Der FC Schalke hat via Twitter gemeldet, dass Höwedes nicht mit nach London fliegen wird. Stattdessen ist der Verteidiger offenbar unterwegs nach München um sich von Hans Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen zu lassen. Die erste Diagnose lautet auf Hüftbeuger-Teileinriss.

Der Weltmeister war wegen einer Hüftverletzung am Montag zur Untersuchung im St.-Anna-Krankenhaus in Herne, steht aber im vorläufigen 22er-Kader der Königsblauen für die Reise am Dienstag nach London.

Schalke geht besonders in der Abwehr das Personal aus. In Joel Matip (Adduktorenverletzung) und Felipe Santana (Muskelbündelriss) fehlen zwei Innenverteidiger sowie die Außenverteidiger Atsuto Uchida (Trainingsrückstand nach Patellasehnenreizung) und Sead Kolasinac (Kreuzbandriss). Weitere Ausfälle sind Leon Goretzka, Fabian Giefer (beide Muskelbündelriss), Jefferson Farfan (Reha nach Knieoperation).