Vizemeister FC Schalke 04 hat im ersten Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2010/11 ein Schützenfest gefeiert. Im Rahmen des Trainingslagers auf der Nordseeinsel Borkum gewannen die "Königsblauen" gegen den Kreisklassenclub TuS Borkum 14:0 (8:0).

Vor den Augen des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, der gerade seinen Urlaub auf der Ferieninsel verbringt, gab Chef-Trainer Felix Magath 20 Akteuren Spielpraxis. Lediglich Jermaine Jones, Rafinha, Christoph Moritz und Jefferson Farfan, der am Mittwoch im Trainingslager eintraf, kamen nicht zum Einsatz. Außerdem fehlte Christian Pander, der aufgrund muskulärer Probleme vorzeitig abreisen musste und nun im Reha-Zentrum Medicos auf dem Schalker Vereinsgelände individuell trainiert.

Drei Doppelpacks hintereinander

Von Beginn an nahmen die "Knappen" das Heft in die Hand und gingen durch einen Doppelschlag von Mario Gavranovic (19./24.) in Führung. Mittels eines weiteren Doppelpacks erhöhte Edu auf 4:0 (27./32.) und auch Ivan Rakitic reihte sich in die Liste der Doppeltorschützen ein (37./39.). Szenenapplaus der 2.000 Zuschauer gab es beim 7:0, als Rakitic per Hacke für Gavranovic auflegte. Dieser schlug drei Haken, ließ seine Gegenspieler stehen und schob den Ball lässig ins Tor (44.). Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Rakitic auf 8:0 (45.).

Pünktlich zur Pause stürmten die jungen S04-Fans den Platz, so dass die Halbzeitansprache durch eine spontane "Autogramm-Viertelstunde" ersetzt wurde. Im zweiten Durchgang traf Rückkehrer Tim Hoogland (53.), bevor Alexander Baumjohann das Ergebnis per Foulelfmeter zweistellig machte (55.).

Nur einmal wurde es im Schalker Strafraum brenzlig, als Andreas Schröder auf Lars Unnerstall zumarschierte. Der junge Schlussmann parierte aber mit einer guten Aktion (64.). Nach einem weiteren Tor von Baumjohann (73.) setzte Besart Ibraimi den Schlusspunkt mit einem lupenreinen Hattrick (77./79./87.), mit dem er den 14:0-Endstand markierte.

Guter Einstieg für Papadopoulos

Mit dem Schlusspfiff machten die "Knappen" da weiter, wo sie in der Halbzeitpause aufgehört hatten und erfüllten gerne die zahlreichen Autogramm- und Fotowünsche von Groß und Klein. Mittendrin in der bunten Volksfestatmosphäre war Neuzugang Kyriakos Papadopoulos, der über 90 Minuten zum Einsatz gekommen war und dabei nicht nur einen guten Eindruck hinterließ, sondern auf dem Platz die Kommandos bereits auf deutsch gab.

Ein Wiedersehen mit den Fans ließ indes nicht lange auf sich warten, denn direkt nach dem Duschen machten sich die Knappen auf zum S04-FeierAbend, einem gemeinsamen Treffen in der Kulturinsel.

Schalke 1. Halbzeit: Schober - Hao, Papadopoulos, Bordon, Schmitz - Rakitic, Kluge - Baumjohann - Ibraimi, Gavranovic, Edu

Schalke 2. Halbzeit: Unnerstall - Hoogland, Zambrano, Höwedes, Hao - Fazlic, Papadopoulos - Baumjohann - Burdenski, Ibraimi, Pourie

Tore: 0:1 Gavranovic (19.), 0:2 Gavranovic (24.), 0:3 Edu (27.), 0:4 Edu (32.), 0:5 Rakitic (37.), 0:6 Rakitic (39.), 0:7 Gavranovic (44.), 0:8 Rakitic (45.), 0:9 Hoogland (53.), 0:10 Baumjohann (55./FE), 0:11 Baumjohann (73.), 0:12 Ibraimi (77.), 0:13 Ibraimi (79.), 0:14 Ibraimi (87.)

Zuschauer: 2000

Schiedsrichter: Markus Möller