Gelsenkirchen - Manuel Neuer wird den FC Schalke 04 verlassen und zur kommenden Saison zum FC Bayern München wechseln. Die Verantwortlichen des DFB-Pokalsiegers haben einem Transfer des Nationaltorhüters an die Isar zugestimmt. Neuers aktueller Vertrag beim FC Schalke 04 lief bis zum 30. Juni 2012.

"Dieser Entschluss ist allen beteiligten Verantwortlichen unseres Vereins sehr schwer gefallen, denn mit Manuel Neuer verliert der Club einen in jeder Hinsicht herausragenden Spieler", betonte Horst Heldt, Manager und Vorstandsmitglied des FC Schalke 04. "Wir haben uns aber nun endgültig entschlossen, das Angebot des FC Bayern München anzunehmen, weil es unter den gegebenen Umständen die beste Lösung für Schalke 04 ist. Zudem haben wir damit auch Manuels Wunsch entsprochen, sich bereits in diesem Sommer verändern zu können."

"Er hatte risengroßen Anteil"

Horst Heldt würdigte die Bedeutung Neuers für den Verein. "Auch wenn es sicherlich nahezu allen S04-Anhängern in der Seele weh tun wird, eine solche Identifikationsfigur zu verlieren: Wir sollten nicht vergessen, welch große Verdienste sich Manuel Neuer um den Verein erworben hat. Er hatte in sportlicher Hinsicht einen riesengroßen Anteil an den Erfolgen in den vergangenen fünf Jahren, in dieser Saison am Gewinn des DFB-Pokals und am erstmaligen Einzug des Vereins ins Halbfinale der Champions League. Als Mannschaftskapitän hat sich Manuel immer für die Belange seiner Mitspieler eingesetzt und dabei stets das Wohl des gesamten Vereins im Auge gehabt - und nicht nachgelassen, als er bereits für sich beschlossen hatte, seinen Vertrag beim FC Schalke 04 nicht mehr zu verlängern", sagte Heldt und fügte hinzu: "Das Recht auf eine solche Entscheidung für die eigene Zukunft muss man jedem Spieler zugestehen."

Einzigartige Karriere bei den "Knappen"

Manuel Neuers Verbindung zum FC Schalke 04 war wohl einzigartig in der gesamten Bundesliga. Obwohl der Torhüter erst 25 Jahre alt ist, hat er über 20 Jahre für Königsblau gespielt. Bereits mit vier Jahren war Manuel Mitglied geworden - und als mit Abstand jüngster Spieler ins Tor der Bambinis geschickt worden. Dort offenbarte sich schnell, welch großes Talent Neuer auf dieser Position besitzt. Er durchlief sämtliche Jugendteams, gewann mit der Schalker U19 im Mai 2005 den DFB-Pokal der A-Jugend. Im Alter von 19 Jahren feierte Neuer am 19. August 2006 beim 2:0-Sieg bei Alemannia Aachen sein Debüt in der Bundesliga. Noch in der gleichen Saison wurde er Stammtorhüter. Nicht zuletzt dank seiner Leistungen waren die Königsblauen in dieser Saison lange Tabellenführer, wurden erst auf der Zielgeraden abgefangen und mussten sich mit der Vizemeisterschaft 2007 begnügen.

Vizemeister wurde Neuer ebenso in der Spielzeit 2009/10, erreichte außerdem 2008 mit dem Club das Viertelfinale der Champions League. Für die "Knappen" bestritt er insgesamt 202 Pflichtspiele: 156 Bundesligapartien, 26 Europapokalspiele, 16 DFB-Pokal-Einsätze sowie 4 weitere Pflichtspiele um Ligapokal bzw. Supercup. Vor der abgelaufenen Saison hatte Neuer von Heiko Westermann das Amt des Mannschaftskapitäns übernommen.

Auch international konnte Neuer sich durchsetzen. Mit der deutschen U21-Nationalmannschaft wurde er 2009 in Schweden Europameister und zudem als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Am 2. Juni 2009 hatte der Blondschopf beim 7:2-Erfolg über die Vereinigten Arabischen Emirate sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gefeiert. Er war Stammtorhüter bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, als die DFB-Elf den dritten Platz erringen konnte. Bis heute hat Neuer als Spieler des FC Schalke 04 18 Länderspiele bestritten.