München - Die Derbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund bieten immer Gesprächsstoff. bundesliga.de nennt die packensten Partien:

2000/01, 6. Spieltag: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 0:4 (0:2)

Insgesamt acht Jahre lang hatte Andreas Möller das Trikot von Borussia Dortmund getragen und mit dem Club so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Doch in seiner letzten Saison beim BVB fand er sich immer öfter auf der Ersatzbank wieder. Da kam das Angebot von Schalke-Macher Rudi Assauer gerade recht. Zur Überraschung und teilweise auch zum Entsetzen der Schalker Anhängerschaft wechselte Möller, damals immerhin schon fast 33 Jahre alt, nach Gelsenkirchen.

Die anfängliche Skepsis war spätestens nach dem königsblauen 4:0-Triumph im Westfalenstadion verflogen. Möller überzeugte durch Leistung und war bald auf Schalke akzeptiert. Und so mancher Dortmunder Fan ärgerte sich darüber, dass die Borussia ihren verdienten Spieler so einfach ziehen ließ.

Das Spiel war eine einseitige Angelegenheit. Die Borussia agierte nervös und abwartend, Schalke machte Dampf. Schon vor der Pause trafen Jörg Böhme per Foulelfmeter und Emile Mpenza. Dann unterlief Jörg Heinrich nach einer Stunde ein Eigentor, die Partie war entschieden. Ebbe Sands Treffer zum 4:0 bedeutete Schalkes bis heute höchsten Auswärtssieg in einem Bundesliga-Spiel gegen den BVB.

Tobias Gonscherowski


Saison 1976/77, 34. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++

Saison 1982/83, 23. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++

Saison 1997/98, 20. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++

Saison 2008/09, 4. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++