Wolfsburg - Ausgerechnet gegen Magaths Ex- Club Schalke bekam Wolfsburg wieder die Kurve und beendete seine Negativserie von zuvor drei Niederlagen in Folge.

  • Saisonübergreifend verlor Schalke vier der letzten fünf Auswärtsspiele - der Sieg in Mainz war scheinbar nur ein Ausrutscher.

  • Erstmals seit dem 4:1 gegen Bochum im März 2010 gelang Wolfsburg zu Hause wieder ein Sieg nach einem 0:1-Rückstand.

  • Mario Mandzukic erzielt seinen dritten Bundesliga-"Doppelpack". Der Stürmer erzielte in seinen saisonübergreifend letzten zwölf Spielen zehn Tore.

  • Wolfsburg gab gegen Schalke elf Torschüsse ab – sieben davon waren Kopfbälle.

  • Der VfL kassierte das früheste Gegentor der laufenden Saison - in der 13. Spielminute durch Raul.

  • Jefferson Farfan gab gegen den VfL die Vorlage zum 1:0 durch Raul – schon zum dritten Mal in dieser Saison brachte Farfan ein Tor von Schalke mit auf den Weg.

  • Raul erzielte in seinem fünften Spiel in dieser Saison schon sein drittes Tor - so viele Tore waren es letzte Saison erst nach elf Spieltagen.

  • Srdjan Lakic stand schon beim Pokal-Aus bei Red Bull Leipzig in der Startformation der Wölfe, nach zuletzt drei Joker-Einsätzen durfte Lakic gegen Schalke nun auch erstmals in der Bundesliga von Beginn an ran.

  • Neuzugang Rasmus Jönsson stand erstmals im Kader der Wolfsburger und durfte gleich beginnen. Wolfsburgs erster Bundesliga-Schwede legte maßgerecht das 1:1 durch Mario Mandzukic auf und feierte so einen gelungenen Einstand.