Jefferson Farfan (l.) und seine Schalker kassierten die zweite Auswärtsniederlage der Saison
Jefferson Farfan (l.) und seine Schalker kassierten die zweite Auswärtsniederlage der Saison
Bundesliga

Schalke bleibt auswärtsschwach

Wolfsburg - Ausgerechnet gegen Magaths Ex- Club Schalke bekam Wolfsburg wieder die Kurve und beendete seine Negativserie von zuvor drei Niederlagen in Folge.

    Saisonübergreifend verlor Schalke vier der letzten fünf Auswärtsspiele - der Sieg in Mainz war scheinbar nur ein Ausrutscher.

    Erstmals seit dem 4:1 gegen Bochum im März 2010 gelang Wolfsburg zu Hause wieder ein Sieg nach einem 0:1-Rückstand.

    Mario Mandzukic erzielt seinen dritten Bundesliga-"Doppelpack". Der Stürmer erzielte in seinen saisonübergreifend letzten zwölf Spielen zehn Tore.

    Wolfsburg gab gegen Schalke elf Torschüsse ab – sieben davon waren Kopfbälle.

    Der VfL kassierte das früheste Gegentor der laufenden Saison - in der 13. Spielminute durch Raul.

    Jefferson Farfan gab gegen den VfL die Vorlage zum 1:0 durch Raul – schon zum dritten Mal in dieser Saison brachte Farfan ein Tor von Schalke mit auf den Weg.

    Raul erzielte in seinem fünften Spiel in dieser Saison schon sein drittes Tor - so viele Tore waren es letzte Saison erst nach elf Spieltagen.

    Srdjan Lakic stand schon beim Pokal-Aus bei Red Bull Leipzig in der Startformation der Wölfe, nach zuletzt drei Joker-Einsätzen durfte Lakic gegen Schalke nun auch erstmals in der Bundesliga von Beginn an ran.

    Neuzugang Rasmus Jönsson stand erstmals im Kader der Wolfsburger und durfte gleich beginnen. Wolfsburgs erster Bundesliga-Schwede legte maßgerecht das 1:1 durch Mario Mandzukic auf und feierte so einen gelungenen Einstand.