Gelsenkirchen - Schalke 04 bangt vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen den französischen Meister HSC Montpellier um Jefferson Farfan und Jermaine Jones.

Der peruanische Nationalspieler Farfan konnte auch am Montag nicht mit der Mannschaft trainieren, nachdem er bereits das Bundesliga-Spiel bei Fortuna Düsseldorf (2:2) wegen einer Innenbandverletzung am Sprunggelenk verpasst hatte. US-Auswahlspieler Jones erlitt derweil im Training am Montag einen Schlag auf den Knöchel und musste die Einheit abbrechen.