Köln - Das Schalker China-Abenteuer ist in vollem Gange. Die Mannschaft des FC Schalke 04 macht in Guangzhou weiter fleißig Werbung für sich und für die Bundesliga. Besonders Vereinsbotschafter Gerald Asamoah hatte alle Hände voll zu tun.

Am Dienstag absolvierte S04 sein erstes von zwei Testspielen in China. Gegen Guangzhou R&F siegten die Knappen mit 6:1 (>>> Zum Spielbericht). Rund um das Spiel galt es erneut, zahlreiche Autogramme zu schreiben. Unterschriften der Schalker Stars waren ebenso begehrt, wie Fotos mit dem neuen Abwehrhünen Naldo, Keeper Ralf Fährmann und Co.

Asamoah macht die Kleinen froh

Schalkes Vereinsbotschafter Gerald Asamoah besuchte derweil eine Schule in Guangzhou, machte Späße mit den Kindern vor Ort und hatte eine wichtige Lektion für sie mitgebracht: Die richtige Aussprache des Vereinsnamens "Schalke 04". Auch Asamoah, einer der größten Publikumslieblinge des Vereins, war bei den kleinen Fans ein begehrtes Motiv für Fotos und kam mit seiner positiven Ausstrahlung gut bei den Einheimischen an.

Nächster Test am Donnerstag

Am Mittwoch machte sich der Schalker Tross auf die Reise nach Foshan. Dort findet am Donnerstag um 13.30 Uhr deutscher Zeit das nächste Testspiel statt. Gegner ist dann Guangzhou Evergrande. Am Wochenende kehren die Königsblauen nach Deutschland zurück.