Schalke - Neuzugang für den FC Schalke 04: Ab sofort wird Breel Embolo für die Königsblauen stürmen. Der 19-Jährige wechselt vom Schweizer Serienmeister FC Basel zu den Knappen und unterzeichnet einen bis zum 30. Juni 2021 gültigen Fünfjahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

"Mit Breel Embolo haben wir einen hochtalentierten und bei vielen europäischen Topvereinen begehrten Angreifer für den FC Schalke 04 gewinnen können, der bereits über sehr viel internationale Erfahrung verfügt", freut sich Sportvorstand Christian Heidel über den Transfer.

Der Schweizer Nationalspieler war auch bei der Europameisterschaft in Frankreich im Einsatz. Er kam in allen vier Partien der Eidgenossen zum Einsatz. Bislang bestritt der 1,85 Meter große Stürmer 14 Länderspiele (ein Tor).

Die fußballerische Laufbahn des im kamerunischen Younde geborenen Embolo begann 2006 beim Basler Quartierverein Nordstern. Nach einem Wechsel 2008 zu den BSC Old Boys Basel schloss er sich zwei Jahre später der Jugendakademie des FC Basel an, für den er am 16. März 2014 sein Profidebüt gab. Beim 5:0-Sieg gegen den FC Aarau schoss der Angreifer nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung sein erstes Tor in der Schweizer Super League.

Embolos neues Zuhause: Die Veltins-Arena

Auf die Premiere folgten 60 weitere Ligaspiele, in denen Embolo 20 weitere Treffer gelangen. Zudem legte er 14 Tore seiner Mitspieler direkt auf. Hinzu kommen acht Champions-League-Partien (ein Tor), vier Begegnungen in der Königsklassen-Qualifikation (ein Tor), zwölf Europa-League-Spiele (zwei Tore) und sechs Einsätze im Schweizer Pokal (sechs Tore). In den vergangenen drei Spielzeiten gewann der Offensivmann mit dem FC Basel die Schweizer Meisterschaft.