Gelsenkirchen - Nachdem nun endgültig alle Formalitäten erledigt sind, kann der FC Schalke 04 einen weiteren Spielertransfer auch offiziell vermelden: Leon Goretzka wechselt vom Zweitligisten VfL Bochum zu den "Knappen".

Der 18-Jährige (*6. Februar 1995 in Bochum) erhielt einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2018 und trägt bei den "Königsblauen" die Rückennummer 8. Der Mittelfeldspieler hatte bereits seit dem 3. Juli 2013 mit einer Gastspielerlaubnis bei den "Königsblauen" trainiert und gespielt.

"Wir freuen uns sehr, dass sich mit Leon Goretzka neben Max Meyer ein weiteres riesengroßes Talent bewusst für den FC Schalke 04 entschieden hat", sagt Manager Horst Heldt, nachdem sich der Transfer länger als erwartet hingezogen hatte. "Leon gehört zu den talentiertesten Spielern in ganz Deutschland und verfügt über ein riesengroßes Potenzial. Er stand bei vielen Clubs auf der Liste, sieht aber bei uns die größten Perspektiven für seine sportliche Weiterentwicklung."

Der 1,89 Meter große Goretzka begann seine Laufbahn 1999 beim Werner SV Bochum 06, ehe er 2001 zum VfL Bochum wechselte. In der vergangenen Saison 2012/2013 absolvierte Goretzka für den Schalker Reviernachbarn 32 Bundesligaspiele (4 Tore) sowie vier Pokalpartien. Für die deutschen Junioren-Nationalmannschaften war er ab der U16 am Ball und ist aktuell U19-Nationalspieler. Vom Deutschen Fußball-Bund erhielt das Talent 2012 die Fritz-Walter-Medaille in Gold für besondere Leistungen in der Altersklasse U17.