Wolfsburg - Der Kapitän bleibt weitere drei Jahre an Bord: Marcel Schäfer hat seinen Vertrag mit dem VfL Wolfsburg bis 2014 verlängert.

Der ursprüngliche Kontrakt des Linksverteidigers wäre 2012 ausgelaufen. "Ich freue mich sehr darüber, beim VfL Wolfsburg zu bleiben. Dem Verein und Trainer Felix Magath habe ich viel zu verdanken - und ich habe immer betont, dass meine Familie und ich uns hier sehr wohl fühlen. Außerdem will ich mit dem VfL in den kommenden Jahren erfolgreich sein. Ich bin überzeugt, dass wir hier etwas erreichen können", sagte der 27-Jährige, der seit 2007 das "grün-weiße" Trikot trägt.

Magath: "Er soll das Bild unserer Mannschaft in den nächsten Jahren prägen"

Auch Cheftrainer Felix Magath war froh, die Verlängerung verkünden zu können. "Dass Marcel sich zum VfL bekennt, ist sehr erfreulich. Er soll das Bild unserer Mannschaft in den nächsten Jahren prägen. Es ist auch wichtig, dass nach den vielen Abgängen ein Spieler aus der erfolgreichsten Zeit des Vereins bei uns bleibt." 2009 hat der VfL unter Trainer Felix Magath und mit Marcel Schäfer überraschend und furios erstmals die Deutsche Meisterschaft nach Wolfsburg geholt.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Trainer und Spieler begann 2007, als Magath den damaligen Zweitliga-Spieler von 1860 München holte. Schäfer etablierte sich beim VfL und kam in seinen vier Jahren auf 129 Bundesliga-Spiele mit sechs Toren. Achtmal hat er seitdem auch das Trikot der deutschen Nationalmannschaft getragen.

Den Verein verlassen wird wahrscheinlich Sascha Riether. Vor dem heutigen Testspiel beim SC Gitter verabschiedete sich der 28-Jährige Allrounder von seinen Mannschaftskollegen und machte sich auf den Weg zum 1. FC Köln. Mit diesem wurde grundsätzliche Einigung über einen Transfer erzielt, gleichwohl müssen noch Formalitäten erledigt werden.