Ashkan Dejagah erlitt im Bundesliga-Auftaktspiel des VfL Wolfsburg am Samstag gegen den 1. FC Köln (2:1) eine Schädelprellung mit starkem Bluterguss.

Der Stürmer, der sich die Verletzung in einem Zweikampf zuzog, wurde nach der Partie im Wolfsburger Klinikum behandelt, konnte das Krankenhaus am Abend aber wieder verlasen.

U21-Einsatz gefährdet

Sein Einsatz im Länderspiel der U21 am kommenden Dienstag, 19. August, in Tiraspol gegen Moldawien ist gefährdet.