Am Freitagnachmittag hob der Flieger der Werder-Profis zum Bundesligaspiel nach Cottbus ab. Nicht mit an Bord waren Nationaltorwart Tim Wiese und Torjäger Claudio Pizarro.

"Tim hatte immer wieder Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur. Nach dem Spiel am Mittwoch hat er wieder etwas gespürt und eine neuerliche Untersuchung hat daraufhin ergeben, dass es ein kleiner Muskelfaseriss ist", erklärte Bremens Cheftrainer Thomas Schaaf nach dem Abschlusstraining. "Es ist eine Vorsichtsmaßnahme, damit nichts Schlimmeres daraus resultiert", so der 27-Jährige.

Disziplinarische Maßnahme

Pizarro hat am Freitag aufgrund einer Flugverspätung nicht am Training teilgenommen. Cheftrainer Thomas Schaaf nominierte den Peruaner daraufhin ebenfalls nicht für den Kader. "Wer beim Abschlusstraining fehlt, der wird auch nicht für das Spiel berücksichtigt", so Schaaf. Ebenfalls noch nicht mit dabei ist Jurica Vranjes. Der Kroate trainierte am Freitag zwar erstmals nach seiner Verletzung wieder mit der Mannschaft, für einen Einsatz gegen Cottbus ist es aber noch zu früh.

In der Lausitz erwartet die Werder-Profis nach der Landung eine verschneite Winterlandschaft. Anhaltend starke Schneefälle hatten zuletzt das Stadionumfeld und die nicht überdachten Stehränge mit mehreren Zentimetern Neuschnee bedeckt, so dass Energie Cottbus am Freitag sogar zu einer "Schneehelfer-Aktion" aufgerufen hat. "Das Spiel ist aber in keiner Weise gefährdet und der Platz aufgrund der planmäßig arbeitenden Rasenheizung in einem guten Zustand", versicherte Ronny Gersch, Pressesprecher von Energie Cottbus auf Nachfrage.

Folgende 18 Spieler gehören am Samstag zum Aufgebot für das Spiel gegen Energie Cottbus:

Vander, Pellatz - Boenisch, Pasanen, Naldo, Baumann, Fritz, Rosenberg, Diego, Özil, Prödl, Tziolis, Jensen, Frings, Almeida, Niemeyer, Mertesacker, Harnik