Mit einer starken Vorstellung hat sich der FCB gegen Bremen für das Halbfinale qualifiziert. bundesliga.de mit den Aussagen der Akteure.

Ottmar Hitzfeld (Trainer FC Bayern München):

  • "Alle Neuzugänge haben heute gezeigt, dass sie zu Bayern passen, Qualität haben, spielstark sind und auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden können."

  • "Ich freue mich, dass wir auf Stuttgart treffen, da haben wir noch eine Rechnung offen. Beim letzten Auftritt dort haben wir uns blamiert und unsere Fans entsetzlich enttäuscht, das werde ich der Mannschaft auch noch mal klar machen. Aber es geht nicht um eine Revanche, sondern wir wollen diesen Wettbewerb gewinnen."

Karlheinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München):
  • "Wir haben in der ersten Halbzeit zwischen der 15. und 45. Minuten ein tolles Spiel gemacht, da hat man gesehen, welches Potenzial und welche Spielfreude unsere Mannschaft hat. Aber wir wollen das jetzt auch nicht überbewerten. Es ist noch viel Arbeit notwendig, um die Ziele zu erreichen, die wir uns alle gesetzt haben."

Mark van Bommel (FC Bayern München):
  • "Am Anfang mussten wir uns erst finden, aber nach zehn bis 15 Minuten haben wir die Kontrolle über das Spiel erlangt und eine richtig gute Partie abgeliefert. Wir sind noch nicht bei 100 Prozent, da wir noch einige Verletzte haben und manche Spieler noch nicht hundertprozentig fit sind. Wie wir heute gespielt haben, war nicht schlecht, aber auch nicht super.

  • Gegen Stuttgart wollen wir natürlich auch gewinnen, aber was wir heute gezeigt haben, gibt uns keine Garantie für die Zukunft."


Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen):
  • "Wir waren zu passiv. Die ersten zwanzig Minuten waren in Ordnung, aber dann haben wir den Gegentreffer hergeschenkt. Anschließend kamen wir immer einen Schritt zu spät, haben die Bayern ins Spiel kommen lassen. Am Ende war es für die Münchener ein besseres Trainingspiel."

Klaus Allofs (Manager Werder Bremen):
  • "Das Ergebnis war etwas zu deutlich, aber wir wollen das nicht nur auf unsere verletzten Spieler oder auf das Fehlen von Diego und Naldo schieben. Es war beeindruckend, wie die Bayern nach dem Rückstand ins Rollen gekommen sind. Sie haben eine gute Mannschaft zusammen, wir müssen dagegen noch zulegen. Wir sind gestern aus dem Trainingslager wiedergekommen und haben heute ein Wellental erwischt."


bundesliga.de stellt die beiden Teams im Video-Stream vor:

Werder Bremen:ISDN oder DSL

FC Bayern München:ISDN oder DSL

Alles zum Premiere-Ligapokal