Zusammenfassung

  • Freiburg feiert den ersten Saisonsieg und ist nun seit drei Spielen ungeschlagen

  • Hoffenheim verliert erstmals seit Mai 2016 wieder zwei Pflichtspiele in Folge

  • Caglar Söyüncü erzielte sein erstes Bundesliga-Tor

ANZEIGE

Freiburg - Der SC Freiburg hat gegen die TSG Hoffenheim den ersten Saisonsieg gefeiert. 3:2 hieß es im badischen Duell nach hochklassigen und intensiven 90 Minuten für die Breisgauer.

FANTASY HEROES: Pascal Stenzel (14 Punkte), Florian Niederlechner (13), Caglar Söyüncü (12)

(Florian Niederlechner (15.), Caglar Söyüncü (18.) und Pascal Stenzel (87.) waren für Freiburg erfolgreich. Die Breisgauer feierten den ersten Sieg nach acht Partien ohne Dreier. TSG-Debütant Robin Hack (14.) und Julian Schuster mit einem Eigentor (90.+1) trafen für die Hoffenheimer.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Die 24.000 Zuschauer im ausverkauften Schwarzwaldstadion sahen gleich zu Beginn ein Offensivspektakel. Schon nach 58 Sekunden hätte Hack die Führung für die Gäste erzielen können. Auch die Breisgauer spielten nach vorne, Niederlechner hatte nach einer Ecke eine gute Gelegenheit (3.). Schon kurz darauf machten es Hack und Niederlechner besser.

Für uns war es enorm wichtig, auch einmal ein enges Spiel zu gewinnen. Christian Streich

Söyüncü legte für den SC nach einer Ecke per Kopf nach. Die Gastgeber drückten nach der Führung weiter aufs Tempo. Hoffenheim hatte immer wieder Probleme in der Defensive.

Caglar Söyüncü bringt Freiburg mit seinem Kopfballtor auf die Siegerstraße.
Caglar Söyüncü bringt Freiburg mit seinem Kopfballtor auf die Siegerstraße.

In der 42. Minute musste Hack nach einem Zusammenprall mit seinem Kapitän Kevin Vogt benommen vom Platz. Er wurde in die Uni-Klinik Freiburg gebracht, um dort untersucht zu werden. Für Hack kam Philipp Ochs.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich. In der 54. Minute hatte die TSG gleich zwei gute Chancen, die weder Ochs noch Vogt verwerten konnten.

Wir fangen gut an und bekommen dann zwei unnötige Gegentore, die so nicht passieren dürfen. Kevin Vogt

Pascal Stenzel sorgte drei Minuten vor Schluss auf Pass des eingewechselten Nils Petersen für die Entscheiden, Hoffenheims Anschluss durch ein Eigentor von Julian Schuster kam zu spät.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: FLORIAN NIEDERLECHNER

Florian Niederlechner erzielte sein zweites Saisontor, gab fünf Torschüsse ab und bestritt 25 Zweikämpfe – jeweils Topwert der Partie.

BILDER DES SPIELS

Intensive Zweikämpfe prägen die Partie zwischen dem SC Freiburg und der TSG Hoffenheim.
Intensive Zweikämpfe prägen die Partie zwischen dem SC Freiburg und der TSG Hoffenheim.
Florian Niederlechner gelingt kurz nach der Hoffenheimer Führung der Ausgleich für den SCF.
Florian Niederlechner gelingt kurz nach der Hoffenheimer Führung der Ausgleich für den SCF.
Glück und Pech: Robin Hack erzielt die 1:0-Führing für Hoffenheim mit seinem ersten Bundesliga-Torschuss, muss später aber nach einem Zusammenprall mit Kevin Vogt ausgewechselt werden.
Glück und Pech: Robin Hack erzielt die 1:0-Führing für Hoffenheim mit seinem ersten Bundesliga-Torschuss, muss später aber nach einem Zusammenprall mit Kevin Vogt ausgewechselt werden.