Freiburg - Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements unter dem Motto "SC Freiburg – mehr als Fußball" servierten SC-Mitarbeiter das Mittagessen im Dreikönighaus in Freiburg und überbrachten den Erlös der SC-Weihnachtsaktion 2016 von 10.000 Euro an den Förderverein Freiburger Essenstreff.

Das Ergebnis quittierten die Gäste des Freiburger Essenstreff mit spontanem Applaus: 10.000 Euro kamen bei der Weihnachtsaktion des SC Freiburg zusammen. Das Geld geht komplett an den Förderverein Freiburger Essenstreff. Im Dezember hatte der Sport-Club Trikotkostbarkeiten der vergangenen Jahre bei einer Online-Auktion versteigert und im Rahmen des Heimspiels gegen den SV Darmstadt 98 einen Trikotverkauf im Schwarzwald-Stadion organisiert. Der Erlös aus diesen beiden Aktionen sowie die Startgebühren des vierten "FAIR ways-Sponsoren-Cups" vom vergangenen November brachten die stattliche Summe zusammen.

"Der Sport-Club macht es vor: nicht wegschauen, sondern hinschauen", sagte Fördervereins-Vorsitzender Horst Zahner bei der Scheckübergabe. "Mit dem Geld ist es uns unter anderem möglich, das Haus in den Wintermonaten bis 18 Uhr geöffnet zu lassen und unseren Besuchern in der Wärmestube nicht nur eine warme Mahlzeit, sondern auch Platz und Zeit für Gespräche zu bieten."

Mittagessen für einen Euro

Wie notwendig dieses Angebot ist, konnten die Sport-Club-Mitarbeiter im persönlichen Austausch in Erfahrung bringen. Elf SC'ler aus der Freiburger Fußballschule und der Geschäftsstelle servierten am Montag das Mittagessen und kamen mit den Besuchern ins Gespräch. Eine kleine Rente, kein fester Wohnsitz, Arbeit suchend, das Geld besonders am Monatsende knapp - der Essenstreff ist Anlaufstelle für Menschen mit unterschiedlichsten Biografien. Gesprächsthema Nummer eins war an den vollbesetzten Tischen im Dreikönighaus allerdings die knappe Niederlage am Freitagabend gegen die Bayern.

"Manchmal geht es eben um mehr als drei Punkte am Wochenende", sagte Teamkoordinator Torsten Bauer, der die SC-Weihnachtsaktion bereits seit 2007 initiiert und bedankte sich bei allen, die zum tollen Ergebnis für den Freiburger Essentreff beigetragen haben. Horst Zahner nahm diesen Ball auf und berichtete über ein weiteres Projekt, in das die Spendengelder dieses Jahr fließen sollen: Mittagessen für einen Euro. Für die Gäste des Essenstreffs wäre auch das eine echte Hilfe.