Volle Konzentration aufs nächste Match: Sandro Wagner will den maximalen Erfolg - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Alexander Scheuber/Getty Images
Volle Konzentration aufs nächste Match: Sandro Wagner will den maximalen Erfolg - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Alexander Scheuber/Getty Images
Bundesliga

Sandro Wagner - mit Selbstvertrauen gegen Lieblingsgegner Augsburg

Köln - Sandro Wagner ist keiner, dem es an Selbstbewusstsein mangelt. Der Stürmer läuft grundsätzlich mit breiter Brust durch die Welt, strotzt vor Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit. Die Länderspielpause dürfte dem 1,94-Meter-Riesen indes einen zusätzlichen Push gegeben haben, wusste er doch in der deutschen Nationalmannschaft mehr als zu überzeugen. Gegen den FC Augsburg will er nun auch für die TSG 1899 Hoffenheim wieder treffen.

Fünf Tore in fünf Länderspielen

Ungewohnt zurückhaltend gab sich Wagner nach seinen beiden starken Auftritten im DFB-Dress in der vergangenen Woche. Als "ordentlich" bezeichnete er seine Leistung beim 3:1 -Erfolg in Nordirland, es habe "ganz gut geklappt". Eine starke Untertreibung, schließlich hatte der Stürmer mit einem fulminanten Schuss das 2:0 erzielt, sich zudem zwei gute Chancen per Kopf erarbeitet und auch sonst eine starke Vorstellung gegeben. Ähnlich wie drei Tage später beim 5:1 gegen Aserbaidschan. Erneut schlug der 29-Jährige zu und schraubte seine Ausbeute für Deutschland auf fünf Tore in fünf Spielen.

>>> Hol dir Sandro Wagner im Fantasy Manager

"Ein sehr guter Typ und wichtig für die Mannschaft"

Dank der Länderspieltore dürfte Wagner noch mehr Selbstvertrauen haben. Vergessen sind die Anfangswochen der Saison, als er angeschlagen zusehen musste und ihm Sturmkollege Mark Uth mit drei Toren in den ersten drei Spielen den Rang abzulaufen schien. Zumal mit dem FC Augsburg ein Lieblingsgegner des gebürtigen Bayern als nächster Gegner ansteht. In den vergangenen beiden Jahren traf er in drei der vier Begegnungen mit Hoffenheim und Darmstadt gegen die Fuggerstädter. Seine Mannschaften holten aus den vier Duellen acht Punkte.

>>> Alle Infos zu #TSGFCA im Matchcenter

Und auch die Kollegen sind voll des Lobes für Wagner, der sich selbst vor nicht allzu langer Zeit als besten deutschen Stürmer bezeichnete. "Er hat sein Spiel ein bisschen verändert, er setzt sehr gut seinen Körper ein. Er hat einen besseren Abschluss und ist ein bisschen ruhiger vor dem Tor geworden", sagte etwa Bayerns Jerome Boateng, mit dem Wagner 2009 mit der deutschen U21 Europameister geworden war. "Er ist ein sehr guter Typ und wichtig für die Mannschaft", so der Weltmeister.