Wer spielt wann gegen wen? bundesliga.de präsentiert die Top-Duelle der Spieltage 5 bis 8, deren genaue Ansetzungen die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH am Donnerstag bekanntgegeben hat.

Nach den Auftaktspielen gegen Hamburg und in Dortmund steht für den Deutschen Meister FC Bayern München am 5. Spieltag bereits der nächste hochkarätige Gegner bereit. Am Samstag, 20. September, reist Werder Bremen in die bayrische Landeshauptstadt, um in der Allianz Arena der Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann Paroli zu bieten.

Wann steigen die anderen prestigeträchtigen Begegnungen der Spieltage 5 bis 8? bundesliga.de fasst die Top-Duelle nächsten Spieltage der Saison 2008/09 zusammen.


5. Spieltag

FC Bayern München - Werder Bremen am Samstag, 20. September, 15:30 Uhr

Der Nord-Süd-Gipfel hat in den vergangenen Jahren aus sportlicher Sicht das Münchner Duell gegen den Hamburger SV als Prestige-Kräftemessen abgelöst. Na klar, schließlich ging es nicht selten um Meisterschale oder Pokaltriumph. Kommen sich beide Top-Teams auch dieses Jahr in die Quere? In der vergangenen Saison führten die Bayern das Team von der Weser vor dessem eigenen Publikum mit 4:0 vor. Das Rückspiel endete 1:1. Insgesamt kam es in der Bundesliga schon 84 Mal zu dieser Begegnung.

VfB Stuttgart - Karlsruher SC am Sonntag, 21. September, 17 Uhr

Baden-Württemberg ist eines von 16 Bundesländern. Doch an diesem Sonntag, den 21. September, zerfällt das "Musterländle" in zwei Lager, denn das schwäbisch-badische Derby steht auf dem Programm. In der vergangenen Saison konnte jeweils der Heimverein die Punkte im eigenen Stadion behalten. Gut in Erinnerung geblieben sind sicherlich die sportlichen und verbalen Scharmützel zwischen Karlsruhes Maik Franz und Stuttgarts Mario Gomez. 42 Mal kam es bereits in der Bundesliga zu diesem Derby, mehrheitlich hatte der VfB das bessere Ende für sich.


6. Spieltag

Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach am Samstag, 27. September, 15:30 Uhr

Auch der neutrale Fußballfan dürfte sich beim Spiel HSV gegen Gladbach die Finger lecken, treffen hier doch zwei absolute Prestigemannschaften der Bundesliga-Geschichte zum 81. Mal aufeinander! Allerdings haben sich die Vorzeichen gegenüber den späten 70er und frühen 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts geändert: Die Borussia reist als Aufsteiger zum UEFA-Cup-Teilnehmer, der aufgrund der Verstärkungen zu Saisonbeginn durchaus zum Kreis der Meisterschaftskandidaten zählt.

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart am Samstag, 27. September, 15:30 Uhr

Die bisher letzten beiden Gastspiele der Stuttgarter im Signal Iduna Park verliefen äußerst unterschiedlich. In der Spielzeit 2006/07 läutete der VfB in der Rückrunde mit dem 1:0-Auswärtssieg in Dortmund Anfang Februar den erfolgreichen Angriff auf die Meisterschale ein. Beim bislang letzten Aufeinandertreffen verschenkte die Mannschaft von Trainer Armin Veh am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison mit der 2:3-Niederlage die Chance, sich direkt für den UEFA-Pokal zu qualifizieren. Insgesamt kommt es an diesem 27. September zum 81. Bundesliga-Duell.


7. Spieltag

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln am Samstag, 4. Oktober, 15:30 Uhr

Die Bundesliga hat eines ihrer brisantesten Duelle wieder! "Fohlen" gegen "Geißböcke". In diesem Derby geht es nicht nur um Punkte, es geht ums Prestige am Rhein. Beißen die "Fohlen" dem Bock in den Hintern, oder nehmen angriffslustige "Geißböcke" die Borussia auf die Hörner? Seit Wochen beherrscht diese Begegnung, die am 4. Oktober in die 73. Auflage geht, das Denken der Fans.

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg am Sonntag, 5. Oktober, 17 Uhr

Wo die "Königsblauen" in der vergangenen Saison waren, da wollen in naher Zukunft auch die "Wölfe" hin: in die Champions League. Dafür rüstete Wolfsburgs Trainer, Manager und Geschäftsführer Felix Magath den Kader noch mal ordentlich auf, unter anderem mit den italienischen Weltmeistern Andrea Barzagli und Cristian Zaccardo. Doch auch die Schalker haben in dieser Saison Großes vor, holten in Fred Rutten nicht nur einen neuen Trainer, sondern mit Jefferson Farfan und Orlando Engelaar auch zwei Hochkaräter. Die Gesamtbilanz zwischen beiden Teams ist fast ausgeglichen. Von bislang 22 Duellen gewannen die "Knappen" sechs, die Wolfsburger fünf Spiele. Elf Partien endeten remis.


8. Spieltag

Werder Bremen - Borussia Dortmund am Samstag, 18. Okotber, 15:30 Uhr

Die Reise in die Hansestadt hätten sich die Borussen in der Vergangenheit oft sparen können. Von 40 Auswärtspartien im Weser-Stadion konnte der BVB gerade mal sechs für sich entscheiden, der vorerst letzte Sieg liegt allerdings nicht allzu lange zurück: Am 10. November siegten die "Schwarz-Gelben" mit 3:1. 29 Mal blieben hingegen die volle Punktausbeute in Bremen. Doch den neuen Borussen-Trainer Jürgen Klopp dürfte der Blick zurück wenig kümmern, er will den Bremern um Trainer Thomas Schaaf ein Bein stellen.

Hamburger SV - Schalke 04 am Sonntag, 19. Oktober, 17 Uhr

In der Bundesliga ist das Duell ausgeglichen. Von 80 Begegnungen gewannen beide Teams je 31. 18 Mal teilte man sich folglich die Punkte. Im direkten Duell zweier Trainerneulinge in der Bundesliga empfängt Martin Jol den Schalker Kollegen Fred Rutten. Mal sehen, welcher holländische Taktikfuchs am 19. Oktober die bessere Strategie wählt...


Anzahl der Sonntagsspiele variiert an den Spieltagen 5, 7 und 8

Zu beachten sind bei den Ansetzungen der Bundesliga, dass die Anzahl der Samstags- und Sonntagsspiele ausnahmsweise aus spieltechnischen Gründen an den Spieltagen Nr. 5, 7 und 8 variiert.

Nach den UEFA-Pokal-Spieltagen wurde am 5. und am 7. Spieltag jeweils ein zusätzliches Sonntagsspiel angesetzt. Als Konsequenz gibt es deshalb am 8. Spieltag nur ein Sonntagsspiel, entsprechend aber als Ausnahme sieben Samstagsspiele.

Weitere Terminierungen voraussichtlich in KW 42

Darüber hinaus bitten wir bei der 2. Bundesliga zur Kenntnis zu nehmen, dass am 5. Spieltag - d.h. vor der 2. Runde des DFB-Pokals - die Anzahl der Freitag- und Sonntag- Ansetzungen aus spieltechnischen Gründen vom Regelspieltag abweicht.

Die weitere Festlegung der genauen Spieldaten erfolgt wie gewohnt jeweils nach Qualifikation der deutschen Teilnehmer in den UEFA-Clubwettbewerben, voraussichtlich in KW 42.

Die Top-Duelle der Spieltage 5 bis 8 in der 2. Bundesliga

DFL terminiert Spieltage 5 bis 8

"ILOG": Computer unterstützt Spielplanung

Holger Hieronymus im Interview: "Haben natürlich auch die Fans im Blick"

Spielplangestaltung in Europas Topligen