Stuttgart - Trainer Bruno Labbadia musste zu Beginn der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel seiens VfB Stuttgart beim 1. FC Köln eine schlechte Nachricht verkünden.

Die Hiobsbotschaft betrifft Mittelfeldspieler Timo Gebhart, der sich in den kommenden Tagen einer Operation an seinem rechten Sprunggelenk unterziehen muss.

"In letzter Zeit ist es immer schlimmer geworden"

"Timo hatte bereits zwei Bänderrisse und zuletzt keine Stabilität mehr im Sprunggelenk. Wir haben es mit einem Spezialschuh versucht, aber in letzter Zeit ist es immer schlimmer geworden, sodass es keinen Sinn mehr macht, auf eine Operation zu verzichten. Das haben wir gemeinsam mit dem Spieler so entschieden. Timo wird dadurch zwar länger ausfallen, aber voraussichtlich bis zur Vorbereitung auf die nächste Saison wieder fit sein", sagte der VfB-Cheftrainer.

Wann und wo der 22-Jährige operiert wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen.