Für Christian Fuchs vom VfL Bochum ist die Saison gelaufen. Der 23-jährige Linksverteidiger wird am Montag, den 18. Mai, in Salzburg operiert.

Fuchs hatte sich bei einer Länderspielreise der österreichischen Nationalmannschaft Ende März am rechten Knie verletzt. Im Abschlusstraining der Auswahl vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien erlitt der Bochumer bei einem Zweikampf mit Teamkollege Andreas Dober kleine Einrisse des Kreuzbandes sowie eine Knorpelprellung.

Man entschied sich für eine konservative Behandlung ohne Operation. Weil das Knie aber immer wieder anschwoll, wird nun doch arthroskopiert. Läuft alles nach Plan, kann Christian Fuchs Ende Juni zum Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison wieder mit der Mannschaft trainieren.