Hannover - Für Stürmer Mame Diouf von Hannover 96 ist die Saison vorbei. Der Senegalese wurde am Freitag an der Schulter operiert und wird für mehrere Monate ausfallen.

Bei dem rund 45-minütigen Eingriff, der von Prof. Dr. Helmut Lill im Friederikenstift in Hannover durchgeführt wurde, versorgte der Mediziner das verletzte Schultergelenk. Diouf hatte sich im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen (1:1) in einem Zweikampf mit seinem Gegenspieler verletzt.

Die Operation war zwingend notwendig, um die Stabilität der in Mitleidenschaft gezogenen Schulter vollständig wiederherzustellen.