Bitterer Wermutstropfen für den 1. FC Nürnberg beim 3:2 über Bayer 04 Leverkusen: Breno, bis zum Sommer vom FC Bayern München an den Valznerweiher ausgeliehen, wird nicht mehr für den "Club" zum Einsatz kommen.

Der brasilianische Innenverteidiger zog sich am Sonntag einen Kreuzbandriss und Innenmeniskusriss im rechten Knie zu und wird damit für mindestens fünf Monate ausfallen.

OP in den USA

Der 20-Jährige war nach dem Foul von Stefan Reinartz in die Uni-Klinik Erlangen gebracht und dort von Teamarzt Dr. Matthias Brem untersucht worden.

Breno, der am Montag auch von den Ärzten des FC Bayern München noch einmal kontrolliert wurde, soll nun in den USA vom Spezialisten Professor Richard Steadman operiert werden und im Anschluss seine Reha beim FC Bayern bestreiten.

Breno bestritt seit seinem Wechsel im Januar sieben Spiele für den "Club", fehlte nur beim Auswärtsspiel in Bochum wegen einer Magen- und Darmgrippe.