München - Der Spagat zwischen Finaleinzug der Champions League und Pflichtsieg beim Abstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf ist Borussia Dortmund geglückt. Vor allem dank Nuri Sahin. Der Türke glänzte beim 2:1-Sieg bei Fortuna Düsseldorf mit einem Treffer und einer Torvorlage und gewann die meisten Zweikämpfe aller Spieler auf dem Platz (71 Prozent).

Der Mittelfeldregisseur zog die Fäden im Spiel bei der Fortuna in einer kräftig durchrotierten Dortmunder Mannschaft. Dabei erzielte er ein sehenswertes Tor aus 30 Metern und bereitete zudem das 2:0 durch Jakub Blaszczykowski mit dem Außenrist vor. Für seine Leistung vergangenes Wochenende belohnten ihn 41,19 Prozent der bundesliga.de-User mit ihrer Stimme und wählten Sahin zum "Spieler des 31. Spieltags".

"Comebacker" Huntelaar auf Platz 2



Klaas-Jan Huntelaar erzielte bei seinem Comeback nach seinem Innenband-Teilriss im Knie drei Treffer gegen den Hamburger SV. Die User dankten es ihm mit 37,58 Prozent der Stimmen und Platz 2 in der Wahl zum "Spieler des Spieltags".

Xherdan Shaqiri führte eine stark veränderte Bayern-Mannschaft zum Sieg gegen den SC Freiburg und legte den 1:0-Siegtreffer von Emre Can auf. Der Schweizer spielt im ersten Jahr in der Bundesliga groß auf , was ihm an diesem Spieltag 11,17 Prozent der Stimmen einbrachte.

Sascha Mölders erzielte gegen den VfB Stuttgart bereits sein zehntes Saisontor und ebenete dem FC Augsburg dadurch den Weg zum 3:0-Sieg über die Schwaben. Der Angreifer ist der erfolgreichste Torschütze des FCA und erhielt für seinen Einsatz 5,78 Prozent der Stimmen.

Diego vor Salihovic



Für Diegos Gala gegen Borussia Mönchengladbach votierten 2,98 Prozent der User. Der Brasilianer vom VfL Wolfsburg erzielte einen Treffer selbst und war an den beiden restlichen Toren ebenfalls direkt beteiligt.

Sejad Salihovic markierte erst seinen zweiten Kopfballtreffer in der Bundesliga überhaupt zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Der Bosnier machte ein überragendes Spiel gegen die Franken und wurde mit 1,3 Prozent der Userstimmen belohnt.