Russland im Porträt

Geschichte des Fußballs in Russland:

Die Geschichte des russischen Fußballs ist vielfältig. Auf Vereinsebene hatten lange Zeit die Moskauer Clubs das Sagen, obwohl in der Fußball-Hochburg Sankt Petersburg viele talentierte Spieler für Aufsehen sorgten. Dort wurde von einem Funktionär des Newski futbol-klub auch die erste richtige Liga, die "St. Petersburger Fußballliga" gegründet. Das erste Länderspiel wurde 1912 mit 1:2 gegen Finnland, dass damals noch zum Kaiserreich gehörte, verloren. Der Beitritt im selben Jahr zur FIFA brachte nicht viel, weil der Weltverband seinen Mitgliedern Freundschaftsspiele gegen die Sowjetunion verbot. Als Nationalmannschaft der UDSSR wurden gerade bei Europameisterschaften dann große Erfolge gefeiert. Doch mit der Auflösung der Sowjetunion zog ein Bruch durch den russischen Fußball, auch wenn 1988 noch die Goldmedaille bei den olympischen Spielen geholt wurde. In der Übergangszeit mit der Gemeinschaft unabhängiger Staaten war an Fußball nicht zu viel zu denken. Der kam dafür 1992 umso stärker zurück. Der heutige russische Verband etablierte sich und nun hoffen die Fans in Russland darauf, dass sich die Nationalmannschaft sportlich endlich wieder erfolgreich auf internationaler Bühne präsentiert.

WM-Geschichte:

Star und Trainer:

Es ist nicht nur der Ruf des Geldes, der die renommierten Trainer nach Russland lockt. Es ist auch die ungeheuer spannende Aufgabe, eines der flächenmäßig größten Länder der Erde fußballerisch zufriedenzustellen. Nach den Niederländern Guus Hiddink und Dick Advocaat soll das nun der Italiener Fabio Capello richten. Dass sich das russische Team in der Quali als Gruppensieger gegen Portugal durchgesetzt hat, wird dem Coach hoch angerechnet. Gleichwohl der Kader sicherlich noch Potenzial nach oben hat. Genau das ist bei Alan Dzagoev der Fall. Dzagoev bringt alles mit, was ein Spielmacher im modernen Fußball benötigt: Übersicht, Spielwitz, Technik und Torgefahr. Er zieht die Scouts der europäischen Topclubs nur so an. Noch kickt er aber in der Heimat bei CSKA Moskau.

Bundesliga und Russland: