Am 3. Spieltag haben die User von bundesliga.de bereits für einen Borussen gestimmt. Nun stellt der BVB auch am 4. Spieltag den Top-Spieler.

Mit seinem Auftritt am 3. Spieltag hatte Youngstar Neven Subotic die User begeistert. Nun hat mit Alexander Frei ein Routinier die Abstimmung zum besten Spieler des 4. Spieltags auf bundesliga.de gewonnen.

Bei der Auswertung landetet der Schweizer Nationalspieler mit klarem Vorsprung (37 Prozent) vor Luca Toni (19) aus München und Hannovers Doppel-Traumtorschütze Jan Schlaudraff (15). Bremens genialer Spielmacher Diego (14), Piotr Trochowski vom HSV (11) sowie Szabolcs Huszti (4) reihten sich dahinter ein.

Comeback wie im Traum

Alexander Frei hatte sich bei der EURO 2008 im eigenen Land gleich im Eröffnungsspiel verletzt und war seitdem ausgefallen. Just im Revier-Derby gegen den großen königsblauen Rivalen aus Gelsenkirchen gab der Top-Stürmer sein lang ersehntes Comeback. Und was für eines!

Zuerst hatte mit Neven Subotic Freis Vorgänger bei der Wahl zum Spieler des Spieltags die Aufholjagd mit seinem 1:3-Anschlusstreffer eingeleitet. Alexander Frei egalisierte die Schalker 3:0-Führung dann endgültig mit seinen Treffern in der 71. und 89. Minute.