Köln - Der österreichische Nationalspieler Daniel Royer (22) wechselt auf Leihbasis von Hannover 96 zum 1. FC Köln. Royer ist im Offensivbereich flexibel einsetzbar. Mit Kevin Wimmer (19) schließt sich ein weiterer österreichischer Spieler dem 1. FC Köln an. Der U21-Juniorennationalspieler kommt von LASK Linz nach Köln. Der Defensivspieler erhält einen Vierjahres-Vertrag beim FC. Der Kader ist mit diesen Neuzugängen zunächst komplett.

Der sportliche Leiter Frank Schaefer begründete, warum die Wahl auf die beiden Spieler gefallen ist: "Kevin Wimmer ist ein junger, talentierter Abwehrspieler, der uns im Defensivverbund gerade mit seinem linken Fuß und seiner Schnelligkeit weitere Optionen eröffnet. Daniel Royer haben wir schon seit seiner Zeit bei unserem Partnerverein im Visier. Er brennt darauf, nach seinem Einstieg bei Hannover 96 hier beim 1. FC Köln den Durchbruch im deutschen Profifußball zu schaffen."

Länderspiel-Debüt gegen DFB-Elf



Daniel Royer kam zur Saison 2011/12 vom österreichischen Bundesligisten SV Ried zu Hannover 96. Für die Niedersachen bestritt er drei Partien in der ersten Liga. Mit dem SV Ried gewann Royer in der Saison 2010/11 den österreichischen ÖFB-Cup. Sein A-Länderspieldebüt feierte Daniel Royer im Juni 2011 beim Spiel der österreichischen Nationalmannschaft gegen Deutschland (1:2).

Kevin Wimmer ist in der Defensive als Innen- wie auch als linker Außenverteidiger einsetzbar. Der erst 19-jährige Verteidiger zählte in der Saison 2011|2012 zu den Stammspielern seines Clubs. In dieser Spielzeit kam er auf 31 Pflichtspieleinsätze (vier Tore) für Linz. Am 5. Juni 2012 debütierte Wimmer im U21-EM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg (4:1) für sein Land.

Cheftrainer Holger Stanislawski zeigte sich nach dem erfolgreichen Start der Saisonvorbereitung zufrieden mit dem Kader: "Mit den intensiven Eindrücken vom ersten Trainingslager in Herzlake und den Neuzugängen Royer und Wimmer formt sich ein stabiles Bild vom neuen Kader. Wesentliche Positionen sind überzeugend und gut besetzt. Die Jungs haben ordentlich gearbeitet und wachsen nach und nach zu einem schlagkräftigen Team zusammen. Das ist unser wichtigstes Ziel."

Transferplanungen "vorerst abgeschlossen"



Kaderplaner Jörg Jakobs zieht eine erste Bilanz der Arbeit der vergangenen Wochen: "Mit den Neuzugängen von Royer und Wimmer sind unsere Transferplanungen hinsichtlich weiterer Neuzugänge vorerst abgeschlossen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Stand der Dinge, werden aber natürlich bis zum 31. August den Markt weiter beobachten. Jetzt konzentrieren wir uns vor allem auf die weiteren Abgänge. In dem Zusammenhang freuen wird uns, dass Miro Varvodic einen neuen Club gefunden hat."

Torhüter Varvodic (23) wechselt zu FK Qarabag nach Aserbaidschan. Varvodic kam zur Saison 2008/09 von Hajduk Split zum FC. Nach dem 5:0-Sieg beim ersten Testspiel des FC beim TuS Lingen und dem Ende des ersten Trainingslagers stoßen kommende Woche die noch fehlenden Nationalspieler erstmals zum Kader. Mikael Ishak kehrt am Dienstag, 26. Juni 2012, nach erfolgreichen Einsätzen in der schwedischen U21-Nationalmannschaft wieder nach Köln zurück, am Montag, 2. Juli 2012, kommen der polnische Nationalspieler Adam Matuschyk und der kanadische Nationalspieler Kevin Mc Kenna dazu.

Mehr Urlaub für einen Teil der Aussortierten



Für diejenigen Lizenzspieler, die in der Saison-Planung des 1. FC Köln aus verschiedenen Gründen keine Rolle mehr spielen, seien gemeinsam individuelle Lösungen erarbeitet worden.

"Wir haben wie vor dem Trainingsauftakt am 15. Juni 2012 wieder sehr offen und transparent mit Spielern und Beratern gesprochen und individuelle Vereinbarungen getroffen", sagte Jakobs: "Ein Teil der Spieler wird am Dienstag und an den Folgetagen leistungsdiagnostisch untersucht. Danach werden sie individuelle Trainingsmöglichkeiten erhalten, allerdings nicht mit der Lizenzmannschaft. Darüber hinaus sind wir mit einem Teil der Spieler übereingekommen, ihren Urlaub über den 25. Juni 2012 hinaus zu verlängern, damit sie ihren weiteren Karriere-Planungen nachgehen können."