Die Kiebitze beim Training von Werder Bremen am Dienstag (7.4.) staunten nicht schlecht: Markus Rosenberg stand wieder auf dem Übungsplatz und machte alle Trainingseinheiten mit.

Der Schwede hatte sich im Spiel gegen Hannover 96 (4:1) am Sonntag eine schmerzhafte Rückenprellung zugezogen. "Wir müssen abwarten wie es sich bei ihm die nächsten Tage entwickelt, es scheint relativ schnell gegangen zu sein", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf über seinen Angreifer.

Bei den Profis fehlte damit beim drittletzten Training vor dem UEFA-Cup-Hinspiel gegen Udinese Calcio lediglich Daniel Jensen, den Schmerzen an der Achillessehne plagen.