Frankfurt am Main - Amine Harit (20) vom FC Schalke 04 ist von den Fans für seine Leistungen in der vergangenen Saison zum „Bundesliga-Rookie 2018“ gewählt worden. Den "Rookie-Award“ in Europas Topliga mit dem jüngsten Durchschnittsalter von nur 24,5 Jahren vergibt die DFL Deutsche Fußball Liga gemeinsam mit dem offiziellen Partner, dem Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer. Bei dem Voting setzte sich Harit gegen sieben weitere Kandidaten durch, die wie er selbst zuvor eine Wahl zum "Rookie des Monats“ gewonnen hatten.

>>> Das waren die Kandidaten für den Bundesliga Rookie Award 2018l

Seit seinem Wechsel vom FC Nantes im vergangenen Sommer absolvierte der Mittelfeldspieler auf Anhieb 31 Einsätze in der Bundesliga und kam dabei auf drei Treffer sowie sechs weitere Torbeteiligungen. Mit Frankreich gewann Harit 2016 die U19-EM, entschied sich inzwischen aber für Einsätze im Nationalteam von Marokko, dem Heimatland seiner Eltern. Hier gehört Harit aktuell zum vorläufigen Kader für die WM in Russland.

Weitere Bewerber um den „Bundesliga Rookie Award by TAG Heuer“ waren Jann-Fiete Arp, Tatsuya Ito (beide Hamburger SV), Sébastian Haller (Eintracht Frankfurt), Valentino Lazaro (Hertha BSC), Benjamin Pavard (VfB Stuttgart), Jadon Sancho und Dan-Axel Zagadou (beide Borussia Dortmund). Für die Monatswertung stehen je drei Profis zur Wahl, die vor dem Saisonstart höchstens 23 Jahre alt waren und noch kein Bundesliga-Spiel bestritten hatten. Diese Top 3 werden von Lothar Matthäus, Kapitän der Weltmeistermannschaft von 1990, unter fünf Kandidaten für die Wahl durch die Fans nominiert. Basis für die Vorauswahl sind die offiziellen Spieldaten (u.a. Tore, Torvorlagen, Zweikampfquote).