Frankfurt am Main - Europas Topliga mit dem jüngsten Altersdurchschnitt zeichnet künftig die besten Nachwuchsstars aus: Die DFL Deutsche Fußball Liga verleiht gemeinsam mit dem offiziellen Bundesliga-Partner TAG Heuer den neu ins Leben gerufenen "Rookie Award" – und gibt den Fans die Möglichkeit zur Wahl.

Die Abstimmung findet auf der eigens dafür eingerichteten Web-Seite www.rookie-award.com statt. Dabei stehen monatlich drei Jungprofis zur Wahl, die nach objektiven Kriterien auf Basis der offiziellen Spieldaten der DFL nominiert wurden (u.a. Tore, Torvorlagen, Zweikampfquote). Aus allen Monatssiegern wird am Ende der Spielzeit der "Rookie der Saison“ ermittelt. Voraussetzung für eine Nominierung: Der Spieler ist vor Saisonstart nicht älter als 21 Jahre und hat in der laufenden Spielzeit sein Bundesliga-Debüt gegeben.

Vor der ersten monatlichen Wahl ab März geht es aktuell um den "Rookie der Hinrunde" 2016/17. Nominiert sind Nabil Bentaleb vom FC Schalke 04, Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund und Naby Keita von RB Leipzig.

"Die Bundesliga lebt von nationalen und internationalen Stars, aber auch von jungen Profis auf dem Weg an die Spitze. Der DFL ist es daher ein Anliegen, mit dem Rookie Award die hohe Bedeutung dieser Nachwuchsstars für den Wert des Wettbewerbs zu unterstreichen", erklärt DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.

Der Altersdurchschnitt der Bundesliga-Profis betrug in der Hinrunde der laufenden Saison 25,8 Jahre und war damit geringer als in den Topligen Englands, Spaniens, Italiens und Frankreichs. Über den "Rookie Award" wird fortlaufend über die digitalen Medien der DFL berichtet.

Jean-Claude Biver, CEO von TAG Heuer und Präsident der Uhrensparte des LVMH-Konzerns, sagt: "Unser globales Engagement im Fußball erfordert, dass wir uns mit unseren Partnern in der Förderung von jungen Talenten engagieren. Darum bin ich über den neu geschaffenen Bundesliga Rookie Award by TAG Heuer und das damit verbundene Investment in die Zukunft des Fußballs sehr froh."