Leverkusen - Simon Rolfes tritt am Wochenende zum Derby gegen Borussia Mönchengladbach an - in der Mannschaft von Bayer Leverkusen II.

Dort soll sich der Bayer-Kapitän Spielpraxis holen und den nächste Schritt hin zur Wettkampf-Fitness gehen. Der Nationalspieler, der vor annähernd acht Monaten letztmals ein Pflichtspiel für die "Werkself" bestritt und sich danach einer erneuten Knieoperation hatte unterziehen müssen, wird am Samstag im Kölner Südstadion Bayers Zweite im Regionalliga-Duell gegen Mönchengladbach II verstärken.

"Ich hoffe, dass Simon vielleicht 80 Minuten durchhalten wird. Und danach werden wir dann gemeinsam sehen, wie weit er ist", sagt Bayer-Trainer Jupp Heynckes. Auch Ulf Kirsten und Dirk Dreher, das Trainergespann von Bayer 04 II, begrüßt die prominente Unterstützung. "Das ist für uns alle eine tolle Sache. Für unsere Jungs sowieso, wenn sie mal an der Seite solcher Könner spielen dürfen", meint Dreher. "Aber auch uns als Trainer macht es Riesenspaß, mit einem Profi wie Simon zu arbeiten. Das ist ja neben der Talentförderung auch einer der Daseinsberechtigungen unserer Mannschaft, dass sie verletzten Lizenzspielern die Möglichkeit gibt, Wettkampfpraxis zu sammeln."