Gute Nachrichten für Borussia Mönchengladbachs Trainer Jos Luhukay: Sascha Rösler und Oliver Neuville wollen in Hoffenheim unbedingt dabei sein. Auch Moses Lamidi ist wieder fit.

Das Auge ist immer noch blutunterlaufen, die mit sechs Stichen genähte Narbe darunter wird durch ein Tapeband geschützt. Dennoch gab Sascha Rösler nach der Trainingseinheit am heutigen Mittwochmorgen grünes Licht für das Spiel bei 1899 Hoffenheim: "Der Cut ist kein Problem für mich. Die Fäden werden nach dem Spiel gezogen, und das Risiko auf einen Schlag aufs Auge besteht in jedem Spiel", sagte der 30-Jährige, der sich die Verletzung beim 1:3 gegen den VfB Stuttgart zugezogen hatte.

Mannschaftskapitän Oliver Neuville, für den ein Einsatz gegen Stuttgart zu früh gekommen wäre, gab sich nach der Einheit zuversichtlich: "Ich habe keine Beschwerden, es ist alles okay. Ich bin jetzt eine Woche weiter und hoffe, am Samstag wieder im Kader zu stehen. Doch das entscheidet natürlich der Trainer."