Zusammenfassung

  • Lewandowski erzielt gegen Köln einen historischen Treffer.

  • Der Führende der Torschützenliste steht jetzt unter den zehn besten Torschützen der Bundesliga-Geschichte.

  • Für den Kapitän der polnischen Nationalmannschaft ist in der Rangliste noch viel drin.

Köln - Robert Lewandowski schreibt ein weiteres Stück Bundesliga-Geschichte. Mit seinem Treffer Nummer 166 zieht der Stürmer des FC Bayern München mit der Kölner Legende Hannes Löhr gleich und damit in den elitären Kreis der zehn besten Bundesliga-Torjäger aller Zeiten ein. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

>>> Alle Infos zum Herbstfinale

>>> Alle Infos zu #FCBKOE im Matchcenter

Zahlreiche Rekorde hat Lewandowski schon geknackt. Am 22. September 2015 etwa sicherte er sich beim 5:1 gegen Wolfsburg gleich vier Einträge in das Guinness-Buch der Rekorde: schnellster Hattrick (3:22 Minuten), schnellster Viererpack (5:42) und schnellster Fünferpack (8:59) der Historie, dazu noch die meisten Tore als Joker in einem Spiel.

Video: Die Rekordnacht von Robert Lewandowski

Diese Saison auf Platz sechs?

Nachdem der 29-Jährige vor wenigen Wochen "Chef" Karl-Heinz Rummenigge (162 Tore) überholt hat, stieß er jetzt in den exklusiven Kreis der zehn besten Bundesliga-Torschützen aller Zeiten. Das interessante dabei: Während alle Spieler der Top-10 mindestens 300 Bundesliga-Spiele absolviert haben, kommt Lewandowski gerade erst auf 243. Ein Ende ist also noch lange nicht in Sicht: Angenommen, der Münchner würde in dieser Spielzeit noch 18 Mal treffen, stünde er bereits auf Platz sechs

Der nächste Bestwert wartet schon beim nächsten Tor. Dann nämlich ist er mit 93 Treffern im Bayern-Dress gemeinsam mit Mannschaftskollege Arjen Robben der gefährlichste FCB-Ausländer aller Zeiten. Es wartet tatsächlich noch der ein oder andere Rekord darauf, geknackt zu werden. Sechs Tore in einem Spiel etwa, seit 1977 hält Dieter Müller den Bestwert. Um der beste ausländische Torjäger der Geschichte zu werden, fehlen ihm noch 25 Treffer, Claudio Pizarro führt das Ranking an - der für Köln immer noch Torejagd geht.

Alles nur eine Frage der Zeit, bedenkt man, dass Lewandowski im besten Fußballeralter ist. Nur für einem Rekord muss er sich wirklich noch ins Zeug legen: Um Gerd Müller einzuholen, fehlen ihm 199 Bundesliga-Treffer.

Die Top-10 der ewigen Torjäger

Gerd Müller: Schwer einholbar vorne © imago / WEREK

PlatzSpieler Spiele  Tore
1.Gerd Müller 427 365
2.Klaus Fischer 535 268
3. Jupp Heynckes 369 220
4. Manfred Burgsmüller 447 213
5.Claudio Pizarro 433 191
6. Ulf Kirsten 350 182
7.Stefan Kuntz 449 179
8.Dieter Müller 303 177
8.Klaus Allofs 424 177
10.Robert Lewandowski  243 166
10.Hannes Löhr 381 166