Robert Lewandowski trifft im Klassiker doppelt - seine Saisontore elf und zwölf - © © gettyimages / Will
Robert Lewandowski trifft im Klassiker doppelt - seine Saisontore elf und zwölf - © © gettyimages / Will
Bundesliga

"An Gerd Müllers 40-Tore-Rekord denke ich noch nicht"

München - Gleich zwei Jubeltrauben bildeten sich nach Robert Lewandowskis Treffer zum vorentscheidenden 3:1 gegen Borussia Dortmund. Die Offensivspieler des FC Bayern München feierten ihren Toptorjäger, die Defensivleute Vorbereiter Jerome Boateng. Im Interview wusste auch Lewandowski, wem er zu danken hat. Außerdem ordnete der 27-Jährige den 5:1-Sieg gegen seine Ex-Kollegen ein und sprach über seinen beeindruckenden Lauf.

"Jeromes Pässe waren überragend"

Frage: Robert Lewandowski, was war der Schlüssel für den Erfolg gegen Dortmund?

Robert Lewandowski: In der ersten Halbzeit hat Dortmund sehr gut gespielt, aber wir haben trotzdem zwei Tore geschossen. In der zweiten Halbzeit war es etwas anders. Wir haben in der Defensive sehr gut gespielt und haben in fast jeder Situation, in der wir aufs Tor geschossen haben, getroffen. Nach dem Anschlusstor haben die Dortmunder vielleicht an einen Punktgewinn gedacht, aber nach dem 3:1 war klar, dass wir gewinnen werden.

Frage: Das 3:1 unmittelbar nach der Pause war der Knackpunkt des Spiels. Wie haben Sie Ihr Tor erlebt?

Lewandowski: Ich habe einen überragenden Pass von Jerome Boateng bekommen. Im ersten Moment habe ich den Ball gar nicht gesehen, aber ich bin einfach weitergelaufen. Nach meiner Ballannahme war ich schon am Torwart vorbei und dann war das Tor leer.

Frage: Boateng hat nicht nur Ihr Tor mit einem langen Ball vorbereitet, sondern auch Thomas Müllers Führungstreffer mit einem weiten Traumpass eingeleitet. Was zeichnet Ihn sonst noch aus?

- © gettyimages / Alexander Hassenstein
- © imago