Er soll dem FC Bayern München das gewisse Extra geben. Mit seiner Erfahrung und seiner offensichtlichen Klasse Titel bringen und enge Spiele zugunsten des Rekordmeisters entscheiden.

Letzteres hat Arjen Robben am 19. Spieltag getan. In der Partie des FC Bayern bei Werder Bremen sorgte er in der 78. Spielminute für den Siegtreffer.

Vom rechten Flügel nahm der Techniker Maß und zirkelte einen direkten Freistoß mit Links auf's Tor. Der Ball senkte sich genau im richtigen Moment und schlug von der Unterkante der Latte ins lange Toreck ein. 3:2 und der Sieg für München, was für die "Roten" in der Tabelle Platz 2 bedeutet.

Platz 1 zum Geburtstag

Noch weiter oben als sein Club in der Bundesligatabelle steht Arjen Robben in der Gunst der User von bundesliga.de. Die haben ihn aufgrund seiner Leistung und des spielentscheidenden Tors gegen Bremen nämlich zum "Spieler des 19. Spieltags" gekürt. Bei der offiziellen Wahl erhielt der Außenstürmer der Bayern 34 Prozent der Stimmen und verwies die weiteren Kandidaten damit deutlich auf die Plätze.

"Mein Tor und die drei Punkte sind das schönste Geschenk", freute sich der Niederländer über den Mannschaftserfolg und seine Galavorstellung an seinem 26. Geburtstag.

Robben wurde damit bereits zum zweiten Mal in der laufenden Saison von den bundesliga.de-Usern zum "Spieler des Spieltags" gewählt. Die erste Auszeichnung erhielt er für seinen "Doppelpack" bei seinem Bundesliga-Debüt gegen den VfL Wolfsburg am 4. Spieltag.

Hummels und Kroos auf dem Podest

Mit 26 Prozent der User-Stimmen folgt Mats Hummels auf Rang 2. Der Dortmunder Innenverteidiger, der erst vergangene Woche zum "Spieler des 18. Spieltags" gewählt wurde, lieferte gegen den Hamburger SV ein tolles Spiel ab. Er hatte 81 Ballkontakte, legte zwei Torschüsse auf und spielte nur ein Mal Foul.

Auf Platz 3 wurde Dauerbrenner Toni Kroos von Bayer Leverkusen gewählt. Der 20-Jährige erzielte in Hoffenheim bereits sein achtes Bundesliga-Tor und bereitete zum sechsten Mal einen Treffer eines Mannschaftskollegen vor. Dafür gaben ihm 21 Prozent der bundesliga.de-User ihre Stimme.

Bochum, Köln, Stuttgart

Rang 4 geht an Vahid Hashemian vom VfL Bochum. Der Stürmer erhielt 7 Prozent der User-Stimmen für seinen Treffer und seine Torvorbereitung zum 2:2 gegen den FC Schalke 04. Der "Hubschrauber" war damit der Mann des Spiels im "kleinen Revierderby".

Mit ebenfalls 7 Prozent der User-Stimmen auf Platz 5 liegt Adil Chihi vom 1. FC Köln ganz knapp hinter Vahid Hashemian. Der Außenstürmer bereitete die 1:0-Führung der "Geißböcke" durch Kevin Pezzoni beim VfL Wolfsburg per Eckball vor, ehe er selbst mit seinem zweiten Saisontor den 3:2-Erfolg der Kölner beim Deutschen Meister besiegelte.

Ciprian Marica war beim SC Freiburg der Matchwinner für den VfB Stuttgart. Der Rumäne machte in der 41. Spielminute alles richtig und spitzelte den Ball zum entscheidenden 1:0 für die Schwaben über die Linie. Dafür gab es 5 Prozent der Stimmen der bundesliga.de-User und Rang 6 bei der offiziellen Wahl zum "Spieler des 19. Spieltags".