Arjen Robben genießt das Ende seiner Leidenszeit: Seit Mitte des Monats hat der Niederländer endlich wieder den Ball am Fuß
Arjen Robben genießt das Ende seiner Leidenszeit: Seit Mitte des Monats hat der Niederländer endlich wieder den Ball am Fuß
Bundesliga

Robben überwindet "schwierigste Phase"

München - Für den niederländischen Vize-Weltmeister Arjen Robben von Rekordmeister Bayern München war die lange Verletzungspause der vergangenen Monate die schwerste Prüfung seiner bisherigen Laufbahn.

"Es war sehr schwierig, vielleicht war es die schwierigste Phase in meiner Karriere. Dein Körper will trainieren und spielen, aber du darfst nicht", sagte der 26-Jährige. "Und du weißt, dass noch eine lange Zeit vor dir liegt, in der du nicht spielen kannst."

Noch ohne Saisoneinsatz

Robben, der wegen eines Muskelrisses im Oberschenkel in dieser Saison noch kein Spiel absolviert hat, war erst Mitte Dezember wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Im anstehenden Trainingslager der Bayern vom 2. bis 9. Januar im Katar soll Robben für die Rückrunde fit gemacht werden. "Mein Ziel in der Reha war, so hart zu arbeiten, dass ich gleich wieder stark bin, wenn ich zurückkehre. Das habe ich mir immer vor Augen gehalten", erklärte der Offensivspieler.

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge setzt große Hoffnungen in das Comeback Robbens. "Ich habe ihm beim Training zugeschaut, er brennt wie eine Fackel", meinte Rummenigge. "Ich habe nur einen Spieler erlebt, der ähnlich besessen trainiert hat wie Arjen: Lothar Matthäus nach seinem Kreuzbandriss."