Arjen Robben behält bei nervösen Bayern die Nerven, Diego Contento zeigt ein ordentliches Debüt und Miroslav Klose beweist seine Joker-Qualitäten. Die Stars des FC Bayern in der bundesliga.de-Einzelkritik.

Tor:

Jörg Butt:
Hatte gegen defensive Fiorentiner eher wenig zu tun. Bei den gelegentlichen, gefährlichen Kontern war er zur Stelle. Beim Gegentreffer chancenlos.


Abwehr

Philipp Lahm:
Nach hinten nicht übermäßig beschäftigt, setzte der Verteidiger über rechts gute Akzente nach vorne und hatte mit 92 Prozent Genaugikeit die beste Passquote aller Akteure

Daniel van Buyten:
In der Innenverteidigung nicht immer souverän, mit Stellungsfehlern und hektischen Abspielen. Konnte einmal in höchster Not klären, musste zur Pause angeschlagen raus.

Martin Demichelis:
Gewann nur die Hälfte seiner Zweikämpfe am Ball und sorgte mit Fehlpässen des öfteren für Gefahr fürs eigene Tor.

Holger Badstuber:
Konnte in der ersten Hälfte über links einige gute Akzente setzten, übernahm im zweiten Durchgang die Position von van Buyten. Gewann 88 Prozent seiner Zweikämpfe.

Diego Contento:
Der 19-Jährige kam nach dem Aus von van Buyten zu seinem ersten Einsatz in der Champions League. Fand nach nervösem Beginn besser ins Spiel, setzte offensiv einige gute Akzente und gewann beeindruckende 90 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball.

Mittelfeld:

Arjen Robben:
Als Bayern noch mit den eigenen Nerven kämpfte, war er der Einzige, der das Spiel vorantrieb und für Gefahr sorgte. Verwandelte den Foulelfmeter souverän und sorgte im zweiten Durchgang meist aus der Distanz für Gefahr.

Bastian Schweinsteiger:
Hatte die meisten Ballkontakte auf dem Platz und spielte die meisten Pässe - 85 Prozent davon kamen beim Mitspieler an. Hatte im ersten Durchgang Probleme, Ruhe ins Spiel zu bringen.

Mark van Bommel:
Hatte die zweitmeisten Ballkontakte der Bayern-Spieler, konnte aber vor allem in der ersten Halbzeit kaum für Ordnung im Spielaufbau sorgen.

Franck Ribery:
Konnte sich im ersten Durchgang nur selten in Szene setzen, gab über die gesamte Spieldauer aber die meisten Torschussvorlagen aller Spieler ab. War mit Robben die treibende Kraft des Schlussspurts der Bayern.

Angriff:

Mario Gomez:
Konnte mit drei Torschüssen und nur 29 Prozent gewonnenen Zweikämpfen kaum für Gefahr sorgen und musste 20 Minuten vor Schluss für Klose Platz machen.

Thomas Müller:
Der Youngster gab nur einen Torschuss ab und gewann lediglich einen von fünf Zweikämpfen am Ball. Räumte das Feld für Olic.

Ivica Olic:
Legte nach seiner Einwechslung sofort mächtig los und erzeugte immer wieder höchste Gefahr im gegnerischen Sechzehner. Gab die Kopfballvorlage zum siegbringenden Tor.

Miroslav Klose:
Wie Olic von Anfang an auf Hochtouren mit einigen brandgefährlichen Chancen. Erzielte den entscheidenden Treffer.