Superstar Arjen Robben hat sich vor dem letzten WM-Gruppenspiel der niederländischen Nationalmannschaft am Donnerstag in Kapstadt gegen Kamerun fit gemeldet und hofft auf einen Einsatz.

"Es ist möglich, dass ich spiele", sagte der Flügelspieler vom deutschen Doublegewinner Bayern München, wollte aber keine großen Erwartungen schüren: "Ich habe wieder richtig trainiert. Es ist aber nicht so, dass ich aufs Feld kommen und innerhalb einer Viertelstunde drei Tore machen."

Sneijder hofft auf Robben

Bondscoach Bert van Marwijk hatte zuletzt erklärt, dass er Robben nach dessen Muskelfaserriss selbst über einen möglichen Einsatz entscheiden lassen wolle. "Eigentlich will ich ihn solange wie möglich schonen. Aber Arjen soll selbst sagen, wann er wieder spielen will", meinte der frühere Dortmunder Bundesliga-Coach, der mit der Elftal nach den Siegen gegen Dänemark (2:0) und Japan (1:0) bereits vorzeitig das Achtelfinale erreicht hat.

Mittelfeldspieler Wesley Sneijder machte sich derweil für ein schnelles Comeback Robbens stark. "Es ist natürlich allein die Entscheidung des Bondscoaches. Aber ich denke, ein fitter Arjen sollte immer spielen. Er hat besondere Qualitäten und ist ständig gefährlich. Von dieser Sorte gibt es nicht so viele Spieler", meinte der Siegtorschütze aus dem Spiel gegen Japan.

Traumfinale gegen Deutschland

Robben sieht das für das Weiterkommen nicht mehr entscheidende Spiel gegen Kamerun als perfekte Gelegenheit an, um Spielpraxis zu sammeln und erstmals bei der WM aufzulaufen. "Ich brauche die Minuten, um meinen Rhythmus zu finden. Vielleicht ist unser drittes Spiel eine gute Gelegenheit dafür. Ich werde das mit dem Trainer besprechen", sagte Robben und blickte bereits weit nach vorn

"Mein Traumfinale ist Niederlande gegen Deutschland", sagte der Stürmer und fügte schmunzelnd hinzu: "Aber da müssen wir gewinnen. Sonst kann ich nicht zu den Bayern zurückgehen und muss mir einen neuen Verein suchen."