München - Das Comeback von Bayern Münchens Superstar Arjen Robben fällt erneut aus: Der deutsche Rekordmeister muss auch am Samstag im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim auf den 28 Jahre alten Niederländer verzichten, den weiter muskuläre Probleme im Oberschenkel plagen.

"Er hat am Mittwoch 45 Minuten überragend trainiert, dann hat er mir aber gesagt, dass er den gleichen Schmerz an der gleichen Stelle spürt. Es ist verteufelt. Das ist sehr schade, dass er nicht dabei ist", sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes am Freitag.

Auch Riberys Einsatz ist fraglich



Möglicherweise muss Robben wegen seiner Verletzung auch seine Teilnahme an den beiden anstehenden WM-Qualifikationsspielen der Niederlande gegen Andorra (12.10.) und in Rumänien (16.10.) absagen. Der Offensivspieler war zuletzt bereits in Bremen (2:0) und in der Champions League bei Bate Borissow (1:3) ausgefallen.

Fraglich ist gegen Hoffenheim auch der Einsatz von Franck Ribery. Den 29 Jahre alten Franzosen plagt seit der Niederlage in Weißrussland eine Muskelverhärtung. Heynckes hofft dennoch, "dass Franck spielen kann. Er hat eine gute Form und war auch am Dienstag ein Aktivposten." Neben Robben müssen die Bayern nach wie vor auf Torjäger Mario Gomez, David Alaba und Diego Contento verzichten.